Startseite » Aktuelles » 20 Lehrer beteiligen sich an Neusser Energieprojekt

20 Lehrer beteiligen sich an Neusser Energieprojekt

Insgesamt 20 Lehrerinnen und Lehrer aus dem Rhein-Kreis Neuss haben an einer Schulung teilgenommen, um ab kommendem Schuljahr das Projekt “Herausforderung Energiewende” zu koordinieren. Sie sind nun in der Lage, das vom zdi-Zentrum Rhein-Kreis Neuss gemeinsam mit den Energieunternehmen RWE Deutschland und den Stadtwerken Neuss entwickelte Projekt zu leiten.

Zwei Tage lang lernten die Teilnehmer Methoden zur Projektstrukturierung, Teamkoordination und Festlegung von Meilensteinen. Ab dem Schuljahr 2013/14 werden sie Tutoren und Begleitern der Schülerinnen und Schüler. „Die Lehrer werden dabei zu Projektmanagern und entwickeln später mit Schülern der Sekundarstufe II Ideen für die Energiewende“, sagte Michael Engels, Ausbildungsleiter der RWE-Tochter Westnetz. Die Lehrer und Schüler können dieses Thema innerhalb eines Pflichtprojektkurses der Oberstufe bearbeiten und sich dabei mit der gesellschaftlichen Herausforderung der zukünftigen Energieversorgung auseinandersetzen.

Claudia Trampen, Michael Engels, Amelie Mentzen, Lehrer Jörn Schneider, Elke Stirken vom Schulamt im Rhein-Kreis Neuss und Wolfgang Lenhart beim Projektstart.

Claudia Trampen, Michael Engels, Amelie Mentzen, Lehrer Jörn Schneider, Elke Stirken vom Schulamt im Rhein-Kreis Neuss und Wolfgang Lenhart beim Projektstart.

Brennstoffzellen sind ein Projektthema

Welches Thema sie mit dem Kurs bearbeiten, bleibt den Lehrkräften überlassen. Sie orientieren sich vermutlich an ihrem Fachbereich. Amelie Mentzen, Lehrerin für Biologie, Physik und Chemie am Leibniz−Gymnasium in Dormagen, möchte sich auf die Brennstoffzelle und ihre Einsatzbereiche konzentrieren. An der Schule sei die Energiewende schon länger Thema. Sie hofft, durch die Fortbildung Inhalte fundierter vermitteln zu können und damit die Projektarbeit effektiver zu gestalten.

Ausbildungsleiter Engels unterstützt die Lehrer und Schüler durch fachkundige Begleitung der Projekte sowie Exkursionen zu Technikstandorten. Weitere Einblicke in die Energiewirtschaft erhalten die Teilnehmer bei den Stadtwerken Neuss. „Wir geben gerne unser Wissen weiter. Wir freuen uns, dass wir auf diese Weise Tipps für den Unterricht liefern können“, sagte Wolfgang Lenhart, Leiter Technik von den Stadtwerken Neuss.

Zielsetzung dieses Angebots ist neben der Auseinandersetzung mit der Energiewende auch die fächerübergreifende Bearbeitung des Themas und die Betrachtung aus unterschiedlichen Blickrichtungen. An der Fortbildung nahmen vor allem Lehrer von technischen und naturwissenschaftlichen Fächern teil. Doch auch Deutsch- und Geschichtslehrer beteiligten sich.

Der Pflichtprojektkurs wird an acht Gymnasien, drei Gesamtschulen und einem Berufskolleg im Rhein−Kreis angeboten. Im Sommer 2014 findet ein Projekttag statt, an dem die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse präsentieren.

 

Weitere Informationen gibt es bei der zdi-Koordinatorin Claudia Trampen unter claudia.trampen@rhein-kreis-neuss.de.

9. August, 2013 | 09:20
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation