Startseite » Nachhaltigkeit » Alte Ölplattform wird Müllsammelroboter

Alte Ölplattform wird Müllsammelroboter

Mit einer alten Ölplattform Kunststoff sammeln? Diese Idee hatten Samira Bergau, Tim Erpelding und Alexander Hauschopp aus Lünen. Sie sicherten sich damit einen Startplatz beim Weltfinale der World-Robot-Olympiad (WRO), das im November in Neu Delhi (Indien) stattfinden wird. Die drei Jugendlichen, die die Q1 der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen besuchen, beteiligen sich bei dem internationalen Roboterwettbewerb unter dem Motto „Rap the Scrap – Roboter reduzieren, verwalten und recyceln Müll” in der Kategorie „Open Category”.

zdi-Nachhaltigkeit_Unna-Lünen_Schollibotics

Die Meere von Plastik befreien? – Das kann diese umfunktionierte Bohrplattform von Samira Bergau, Tim Erpelding und Alexander Hauschopp aus Lünen.

Mehrere Monate Projektarbeit und zwei Qualifikationsrunden liegen bereits hinter ihnen und ihrem Coach Birgit Straker. Sie überzeugen die Jury mit ihrem Robotermodell, einer umfunktionierten Bohrplattform, mit der Plastik aus dem Meer gesammelt werden kann und anschließend direkt zu Kunststoffgranulat verarbeitet wird. Die Idee des Modells ist technisch sehr anspruchsvoll: Mit einer Drohne wollen sie zunächst nach Kunststoffteppichen im Meer suchen. Sind diese dann identifiziert, wird eine recycelte Ölplattform an markierte Stelle geschleppt. Ihre Aufgabe ist es, das Plastik im Meer zu sammeln, zu sortieren und es einem Schiff zuzuführen mit dem es abtransportiert wird.

Neben Konstruktion und Programmierung des Roboters lag ein Schwerpunkt des Projektes in der Recherche. So führte das Team beispielweise auch Expertengespräche mit der REMONDIS Production GmbH. Begleitet wird das Projekt vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik. Anica Althoff vom zdi-Team im Kreis Unna ist bei der Experten- und Sponsorensuche behilflich und unterstützt die drei bei der Vorbereitung auf das Weltfinale.

 

Kontakt:
zdi-Netzwerk Perspektive Technik
c/o Stiftung Weiterbildung Kreis Unna
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna

 

Bei Fragen
Anica Althoff (zdi-Netzwerk Perspektive Technik)
Tel.: 02303 27-1990
Fax: 02303 27-1490
E-Mail: a.althoff@wfg-kreis-unna.de
Internet: www.perspektive-technik.de

29. August, 2016 | 17:45
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation