Startseite » Aktuelles » “Digitalisierung macht Schule”. Austausch von Schule und Wirtschaft in Borken

“Digitalisierung macht Schule”. Austausch von Schule und Wirtschaft in Borken

Digitalisierung_zdi-Borken1

Rund 70 Akteure aus Schulen und Wirtschaft waren der Einladung gefolgt

„Die Digitalisierung spielt in unserer Region eine herausragende Rolle. Wir freuen uns über zahlreiche, innovative und wachsende IT-Unternehmen. Diese zu unterstützen und Schülerinnen und Schüler auf die vielfältigen Berufsperspektiven in dieser Branche hinzuweisen, ist uns ein sehr wichtiges Anliegen“, erklärt Katharina Reinert, Projektleiterin des zdi-Zentrum Kreis Borken. Ziel ist dabei vor allem, Vertreter aus Schulen und Wirtschaft miteinander zu vernetzen. Ein erfolgreiches Instrument dafür sind die zdi-Partnerveranstaltungen, die in unregelmäßigen Abständen stattfinden. Der Einladung zur Nachmittagsveranstaltung „Digitalisierung macht Schule“ am 2. März folgten rund 70 Schulleiter und Lehrer aus dem naturwissenschaftlich-technischen Fächern sowie Führungskräfte und Personalverantwortliche aus Unternehmen. Gastgeber war die Tobit.Software AG in Ahaus, die seit 1986 mit rund 250 Mitarbeitern innovative Standard-Software-Produkte entwickelt. Das Unternehmen ist zdi-Partner und zeigt Schülerinnen und Schülern in der MINT-Lernstation „Learn to code!“, wie man eigene Smartphone-Apps und mobile Webseiten entwickelt. Dabei erhalten sie ganz nebenbei einen Praxiseinblick in den naturwissenschaftlich-technischen Berufsalltag.

Vernetzung von Schulen und Wirtschaft

Die Wahl des Themas war kein Zufall. Denn die digitale Arbeitswelt ist längst Realität. Doch wer sind die Akteure von morgen, die in den Unternehmen digital wirtschaften? Und wie lassen sich für die naturwissenschaftlich-technische Bildung zwischen Theorie und Unternehmenspraxis gemeinsame Impulse setzen? Fragen, über die sich die Teilnehmer bei dem praxisorientierten Austausch intensiv auseinandersetzten. Im Vordergrund stand das Erarbeiten von Kooperationsideen. Angeboten wurden drei Workshops.

Schwerpunkt des Workshops „Schule als Impulsgeber: Vom Lernen mit digitalen Medien zum Softskill Medienkompetenz“ waren schulische digitale Lerninhalte und deren Umsetzung in Unternehmen.
Unter dem Motto „Schulische Robotik-Förderung trifft Automatisierungstechnik“ wurde darüber hinaus die praxisnahe Umsetzung schulischer Robotik-Förderung diskutiert.
Die Berufsorientierung in Schulen, die Schnittstellen zur Arbeitswelt und die Frage, wie Kooperationsansätze zur Berufsorientierung zwischen Schulen und Unternehmen aussehen können, standen im Fokus des dritten Workshops.
Die entwickelten Ideen wurden zusammengetragen und werden jetzt weiterentwickelt.

zdi-Zentrum Borken
c/o Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH
Katharina Reinert
Telefon: 02561/97999-50
Internet

8. März, 2016 | 12:31
Anja Waschkau
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation