Startseite » Aktionen » Feuer, Lehm und Eisenerz – Eisen gewinnen wie vor tausend Jahren

Feuer, Lehm und Eisenerz – Eisen gewinnen wie vor tausend Jahren

Wie vor tausend Jahren nutzen Schülerinnen undWie vor tausend Jahren nutzen die Schülerinnen und Schüler Lehm zum Ofenbau

Wie vor tausend Jahren nutzen die Schülerinnen und Schüler Lehm zum Ofenbau

Wie haben Menschen im Mittelalter Eisen aus Eisenerz gewonnen? Womit konnten sie früher Eisen schmelzen? Und was ist ein Rennofen? Genau darum ging es im Ferienprojekt ,,Feuer, Lehm und Eisenerz“ des zdi-Netzwerk technik_mark, das im LWL-Freilichtmuseum Hagen stattfand. Insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 14 Jahren nahmen an dem Projekt teil. „Mit einem so großen Interesse hatten wir im Vorfeld gar nicht gerechnet“, berichteten Museumspädagoge Dr. Hubert Köhler und zdi-Projektkoordinatorin Tharsika Sivalingam. Beide freuten sich über diese positive Resonanz.

Das Ferienangebot „Feuer, Lehm und Eisenerz“ wurde erstmalig vom LWL-Freilichtmuseum Hagen in Zusammenarbeit mit dem vom Verein Technikförderung Südwestfalen getragenen zdi-Netzwerk angeboten. Ziel dieses neuen Sommerprojektes war, elementare Kenntnisse aus Naturwissenschaft und Technik anschaulich zu vermitteln.

Ofen aus Stein und Lehm gebaut

Aus Lehm und Steinen entsteht ein Rennofen.

Aus Lehm und Steinen entsteht ein Rennofen.

In der Projektwoche probierten die Schülerinnen und Schüler aus, mit welchen Mitteln und Methoden früher Eisen aus Eisenerz gewonnen werden konnte. Unter Anleitung baute die Projektgruppe zwei Rennöfen aus Steinen und Lehm, eine bereits in der Eisenzeit genutzte Ofenform. Die Bezeichnung leitet sich ab vom ‚Rinnen‘ oder ‚Zerrinnen‘, in diesem Fall der flüssigen und eisenhaltigen Schlacke.

Einer der beiden Rennöfen wurde schließlich mit Holzkohle befeuert und mit Eisenerz beschickt. Am letzten Projekttagwurde es dann besonders spannend: Ist es gelungen durch Umwandlung des Erzes im Rennofen reines Eisen zu gewinnen? Die Freude war überaus groß, nachdem die Projektgruppe in dem erkalteten Ofen neben viel Schlacke auch das Eisen entdeckte.

„Das Ferienangebot ‚Feuer, Lehm und Eisenerz‘ war ein voller Erfolg“, stellt Dr. Hubert Köhler fest. Vorstellbar ist, im kommenden Jahr dieses spannende Projekt wieder anzubieten.

 

7. August, 2015 | 10:19
Autorin: zdi/bdo
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation