Startseite » Aktuelles » Förderverein für zdi-Netzwerk in Unna gegründet

Förderverein für zdi-Netzwerk in Unna gegründet

Gruppenbild aller Gründungsmitglieder. Fotos: zdi-Netzwerk Perspektive Technik

Gruppenbild aller Gründungsmitglieder. Fotos: zdi-Netzwerk Perspektive Technik

Mehr als 3.000 Kinder und Jugendliche nutzen jährlich die Angebote des zdi-Netzwerks Perspektive Technik in Unna. Egal ob “Praxistag Perspektive Technik”, Ferienkurse zur Berufsorientierung, Grundschulaktionen oder Kindergartenprojekte für die ganz Kleinen. Die zahlreichen Maßnahmen des zdi-Netzwerks im Kreis Unna sind beliebt. Dabei liegt der Fokus auf technisch orientierten Berufen und Beschäftigungen.

Gemeinsam für mehr Technikorientierung bei Jugendlichen

Um eine langfristige Finanzierung der Maßnahmen zu sichern, schlossen sich nun 16 Unternehmen und Institutionen zu einem Förderverein zusammen. Viele Projekte und Aktionen können nicht dauerhaft durch öffentliche Fördermittel realisiert werden. Bislang wurden die Angebote des zdi-Netzwerks vor allem über Fördergelder, Spenden und Mittel der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) sowie der Stiftung Weiterbildung finanziert. Doch viele Unternehmen, die in der Vergangenheit zdi-Partner waren, setzen sich nun für eine langfristige Finanzierung ein.

MINT verpflichtet

Dr. Stefan Klatt, Standortleiter der Bayer Pharma AG in Bergkamen und neuer Vorstandsvorsitzender des Fördervereins.

Dr. Stefan Klatt, Standortleiter der Bayer Pharma AG in Bergkamen und neuer Vorstandsvorsitzender des Fördervereins.

Stefan Klatt von der Bayer Pharma AG in Bergkamen ist neuer Vorstandsvorsitzender des Fördervereins. Er ist Standortleiter des forschungsorientierten Unternehmens und fühlt sich der Technik und den Naturwissenschaften besonders verpflichtet: “Diese Themen haben auch eine gesellschaftliche Dimension. Wohlstand und Fortschritt sind mehr denn je von Innovationen abhängig – und damit unter anderem von jungen, gut ausgebildeten Menschen.” Durch die zahlreichen MINT-Aktionen von zdi Perspektive Technik, treten Schüler und Unternehmen in Kontakt. So können auf Unternehmensseite früh zukünftige Mitarbeiter gewonnen werden. Neben Klatt wurden Helmut Gravert, Schulleiter des Freiherr-vom-Stein Berufskollegs Werne und Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der WFG Kreis Unna, ebenfalls in den Vorstand gewählt. Das operative Geschäft koordiniert zdi-Projektleiterin Anica Althoff. „Ich freue mich, dass unsere Arbeit durch die Wirtschaft eine so hohe Wertschätzung erhält“, erklärte sie. „Interessierten Unternehmen, die ebenfalls die Technikorientierung von Kindern und Jugendlichen im Kreis Unna unterstützen möchten, stehe ich gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.“

 

Sie möchten dem Förderverein beitreten?

Die beiden neu gewählten Vorstandsmitglieder Helmut Gravert, Schulleiter des Freiherr-vom-Stein Berufskollegs, (links) und Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der WFG Kreis Unna, (rechts), mit Projektkoordinatorin Anica Althoff von der Stiftung Weiterbildung der WFG Kreis Unna.

Die beiden neu gewählten Vorstandsmitglieder Helmut Gravert, Schulleiter des Freiherr-vom-Stein Berufskollegs, (links) und Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der WFG Kreis Unna, (rechts), mit Projektkoordinatorin Anica Althoff von der Stiftung Weiterbildung der WFG Kreis Unna.

Ansprechpartnerin ist Anica Althoff, Telefon 02303 –  27 – 1990, E-Mail schreiben
Gründungsmitglieder des Fördervereins für das zdi-Netzwerk Perspektive Technik, Unna:

Albrecht Jung GmbH & Co KG, Bayer Pharma AG, Böcker AG, Fachhochschule Dortmund, FOM Hochschule für Ökonomie & Management gGmbH, Verein der Freunde und Förderer technologischer und pädagogisch-didaktischer Innovation am Freiherr-vom-Stein Berufskolleg Werne e.V., Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, KiK Textilien & Non-Food GmbH, Bio-Security Management GmbH, Kröger Kommunikation GmbH, Netzwerk Industrie RuhrOst e. V., Schrezenmaier Kältetechnik GmbH & Co. KG, Stefan Leutloff, Unternehmensverband Westfalen-Mitte e. V., Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH, Zapp Systems GmbH

 

 

 

2. Februar, 2015 | 10:05
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation