Startseite » Aktuelles » Gladbecker Schüler bauen Solaranlage in Sambia

Gladbecker Schüler bauen Solaranlage in Sambia

Diese Gruppe aus Gladbeck war in Sambia.

Diese Gruppe aus Gladbeck war in Sambia.

“Licht zum Lernen” lautet seit 2004 der Titel eines vom zdi-Zentrums I+I=Z.Gladbeck  geförderten Projektes zwischen der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule in Gladbeck und ihren beiden Partnerschulen in Sambia, Afrika: der Macha Secondary School, einem Mädcheninternat, und der St. Mark´s Secondary School Mapanza, einem Jungeninternat.

Ziel des Projektes ist der Aufbau einer Solarstromversorgung für die beiden Partnerschulen bei gleichzeitiger Vermittlung der physikalisch-technischen Grundlagen, denn, wie Nelson Mandela einst sagte: „Es ist die Ausbildung, die aus der Tochter eines Farmers eine Doktorin macht und aus dem Sohn eines Minenarbeiters einen Minenleiter.“

Projekt läuft seit 2004

Die Photovoltaik bietet dabei zum einen eine emissionsfreie und nachhaltige Energieversorgung und zum anderen, als Zukunftstechnologie mit erheblichem Entwicklungspotential in Afrika, eine Option für den beruflichen Werdegang der Schülerinnen und Schüler in Sambia und in Deutschland.

Begonnen hat es 2004 mit einem Projekttag zum Thema Photovoltaik während des Besuches einer sambischen Delegation in Gladbeck. Im darauffolgenden Jahr nahm eine Delegation aus Gladbeck im Technikunterricht entwickelte Solarkoffer mit nach Sambia, die es seitdem ermöglichen, dass mit Hilfe von Solarzellen, Widerständen, Solarmotoren und Messgeräten die Grundlagen der Photovoltaik vor Ort vermittelt werden.2007 wurden dann die ersten beiden Photovoltaikanlagen in Sambia errichtet, in Macha zur Versorgung der Aula, in Mapanza zur Versorgung von zwei Klassenräumen. 2011 wurde in Mapanza die zweite Anlage errichtet, wiederum für die Versorgung von zwei Klassenräumen, und während des diesjährigen Austausches vom 11.07. bis zum 11.08.2013 folgten nun zwei weitere Anlagen, in Macha zur Versorgung von zwei Klassenräumen und in Mapanza zur Versorgung der Aula.

 

Schulpartnerschaften mit regelmäßigem Austausch

Das Projekt Licht zum Lernen ist Bestandteil der seit 1986 existierenden Schulpartnerschaften zwischen den drei Schulen unter dem Motto „Miteinander Leben – Voneinander Lernen – Füreinander Da Sein”.

Miteinander Leben: Im ununterbrochenen jährlichen Wechsel, in diesem Jahr zum 28. mal, findet ein vierwöchiger Schüleraustausch statt, der das Herzstück dieser langjährigen Partnerschaft ist.

Voneinander Lernen: Persönlicher Kontakt, gegenseitiges unmittelbares und direktes Lernen voneinander und Leben miteinander ermöglichen es, eigene Werthaltungen zu hinterfragen und unsere gegenseitigen Meinungen voneinander zu relativieren, um das Leben in der einen Welt gemeinschaftlich zu gestalten.

Füreinander Da Sein: Sambia ist ein sehr armes Land im Süden Afrikas und die beiden Partnerschulen liegen zudem in der ländlichen Provinz, so dass eine Unterstützung sehr notwendig ist, denn ohne Unterstützung wäre es einigen Schülerinnen und Schülern in Sambia nicht möglich zur Schule zu gehen oder unter geeigneten Bedingungen an den Schulen zu lernen.

Die Unterstützung zielt dabei auf die Sicherung der Grundbedürfnisse ab: Stipendien für Schülerinnen und Schüler, Betten für die Internate, Schulmöbel, Unterrichtsmaterialien, etc., aber auch die Installation von Photovoltaikanlagen zur Sicherung der Stromversorgung (Licht zum Lernen) und die Instandsetzung der Wasserversorgung (Wasser zum Leben) stehen auf dem Programm.

 

Das Projekttagebuch 2013 finden Sie unter:

http://www.aktion-klima-mobil.de/profiles/107-projekt-ingeborg-drewitz-gesamtschule?tab=diary

 

Ein Film über das Projekt wurde auf youtube veröffentlicht:

https://www.youtube.com/watch?v=gXP7_KDhKhY&list=PLeUsJt2AKq6LHGFqxpQyWUN419WiarLRQ

28. Oktober, 2013 | 10:08
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation