Startseite » Aktuelles » zdi kooperiert 2015 mit Junger Presse

zdi kooperiert 2015 mit Junger Presse

Wissenschaft braucht Öffentlichkeit. Und die Öffentlichkeit braucht Vermittler, die in der Lage sind, komplexe wissenschaftliche Inhalte verständlich aufzubereiten. In unserer modernen Wissensgesellschaft ist guter Wissenschaftsjournalismus immer unerlässlicher geworden. Zu vielschichtig sind die neuesten technischen Errungenschaften und ihre Auswirkungen auf unser tägliches Leben.

Da liegt die Kooperation zwischen der MINT-Initiative zdi und dem eingetragenen Verein “Junge Presse” nahe. Während sich zdi der Nachwuchsförderung im naturwissenschaftlich-technischen Bereich widmet, kümmert sich die Junge Presse um den journalistischen Nachwuchs. Dank der neuen Zusammenarbeit schreiben junge Menschen nun für junge Menschen über Wissenschaft. Eine zukunftsweisende Kooperation.

Schreibwettbewerb für Mädchen

Schon im nächsten Jahr starten gemeinsame Projekte von zdi und Junger Presse. Für das Frühjahr ist zunächst ein Schreibwettbewerb für Mädchen und junge Frauen geplant. Im Rahmen der zdi-Mädchenwochen rund um die Osterferien 2015, sollen die Teilnehmerinnen ihre MINT-Erlebnisse schriftlich verarbeiten.

“Wir möchten Mädchen, die an Kursen der zdi-Netzwerke teilnehmen, die Möglichkeit bieten, sich auch nach Ende der Veranstaltung mit den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik auseinanderzusetzen”, sagt Dr. Klaus Bömken, Leiter der zdi-Geschäftsstelle. In einer kleinen Reportage oder einem kurzen Bericht sollen die Teilnehmerinnen ihre erlebten Phänomene und Erfahrungen festhalten. Eine Jury, in der sowohl Vertreter von zdi als auch Journalisten der Jungen Presse sitzen, wird die eingereichten Beiträge dann bewerten. Das Ziel: Die Mädchen beschäftigen sich auch nach den Kursen weiter mit den MINT-Fächern – auf kreative Art.

Junge Presse e. V. LogoFachkompetenz auf beiden Seiten nutzen

Im Gegenzug bietet die zdi-Geschäftsstelle den Nachwuchsjournalisten Besuche in zdi-Netzwerken oder zdi-Schülerlaboren an. „Unsere Mitglieder lernen so die für sie meist fremde Welt der Naturwissenschaften auf verständliche und praktische Art kennen“, sagt Marcus Hammes, Vorsitzender der Jungen Presse. Angeleitet von professionellen Wissenschaftlern und Technikern können die angehenden Journalisten so ihren fachlichen Horizont erweitern. Und wer weiß – vielleicht entwickeln sie dabei Interesse an der Berichterstattung über Wissenschaft.

Der Verein Junge Presse e.V. erreicht bundesweit etwa 12.000 junge Medienmacher. In seinen Seminaren klärt der Verein über grundlegende Fragen wie Finanzierung, Organisation und rechtliche Fragen zur Gründung einer Schülerzeitung auf. Außerdem geben Sie Tipps und Hilfestellung zu Rhetorik, kreativem Schreiben sowie Bewerbungstrainings.

 

7. November, 2014 | 11:58
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation