Startseite » zdi-BSO-MINT

zdi-BSO-MINT

Das zdi-BSO-MINT Projekt setzt die Arbeit der vorhergehenden Programme unter dem Titel „Vertiefte MINT-Berufsorientierung in zdi-Zentren und zdi-Laboren“ (kurz: „zdi-MINT-BO“) fort. Diese Programme wurden von der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit in den vergangenen Jahren gefördert. Mit Beginn des Programmzeitraumes 2014/2015 (ab September 2014) tragen die Regionaldirektion NRW der BA und das NRW-Wissenschaftsministerium die Finanzierung des umfangreichen Programmes gemeinsam jeweils hälftig. Hierüber haben beide Partner eine entsprechende Verwaltungsvereinbarung geschlossen.

MINT-Studium und MINT-Ausbildung

Das Programm soll Schülerinnen und Schülern ab der Klasse 8 allgemeinbildender Schulen in NRW im Rahmen der vertieften Berufs- und Studienorientierung einen detaillierten Einblick aus erster Hand in die MINT-Fächer ermöglichen und damit die Studierneigung fördern. Es besteht ausdrücklich Konsens darüber, dass neben Studiengängen im engeren Sinne auch Berufe mit akademischer Bildung vorgestellt werden können. Außerdem ist man sich einig, dass neben Studiengängen auch MINT-Ausbildungsberufe vorgestellt werden können, die mit einem ausbildungsbegleitenden Studium verbunden sind oder die zu einem anschließenden MINT-Studium führen können.

Erfolgreiche Berufs- und Studienorientierung

Damit leistet zdi-BSO-MINT einen wirksamen Beitrag zur erfolgreichen Berufs- und Studienorientierung junger Menschen und dient damit zur Fachkräftesicherung in NRW.
Die für das Programm bereitgestellten Mittel sind zweckgebunden und zur Durchführung von vertieften Berufs- und Studienorientierungsmaßnahmen im MINT-Bereich in zdi-Netzwerken einzusetzen. In enger Abstimmung mit der Regionaldirektion NRW der BA, dem Wissenschaftsministerium und der zdi-Geschäftsstelle wurden die bekannten Programmbausteine der Vorläuferprogramme weiterentwickelt und ein flexibles Kalkulationsschema entwickelt.

Vier BSO-MINT-Bausteine

Für die Umsetzung von zdi-BSO-MINT-Maßnahmen können die zdi-Netzwerke und ihre Partnerschulen und -unternehmen ihre Kursangebote aus insgesamt vier „BSO-MINT-Bausteinen“ zusammenstellen:

  • B1: BSO-MINT-Kurs Standard / B2: BSO-MINT-Kurs Intensiv
    Schülergruppen führen unter Anleitung eigenständig experimentelle Arbeiten an technischen Einrichtungen durch. Thematisiert werden dabei immer einschlägige MINT-Studiengänge und/oder Ausbildungsberufe.
  • B3: BSO-MINT-Unternehmens-/Institutsprojekt
    Eine Schülergruppe (SuS aus Klassen 8 bis 13 allgemeinbildender Schulen) bearbeitet einen konkreten MINT-orientierten „Arbeitsauftrag“ als Dienstleister („Beratergruppe“) für ein Institut oder ein Unternehmen; das Projekt findet in geeigneten Laboren oder Werkstätten an Berufskollegs, Unternehmen, Hochschulen oder zdi-Schülerlaboren statt und wird von einem Coach/Mentor begleitet.
  • B4: BSO-MINT-Feriencamp an einer Hochschule
    Erlebniscamp mit Workshops und Projektarbeit im Bereich MINT (SuS aus Klassen 8 bis 13 allgemeinbildender Schulen). Es wird an Projekten gearbeitet, welche von verschiedenen Fakultäten (z.B. Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, Bio- und Chemieingenieurwesen) entwickelt und realisiert werden. Dabei erfolgt eine aktive Unterstützung durch Studierende, Universitätsmitarbeiter und berufstätige Ingenieure.

 

Beratung und Hilfestellung

Die zdi-Geschäftsstelle verwaltet für das zdi-BSO-MINT Programm die Mittel, prüft Maßnahmen und Kurse auf ihre Durchführbarkeit und rechnet genehmigte Maßnahmen mit den entsprechenden Vertragspartnern der zdi-Landschaft ab. Dort erhalten die Vertragspartner ebenfalls eine intensive Beratung sowie Hilfestellung bei der Konzeption und Formulierung von Inhalten oder der Erstellung der abschließenden Dokumentationen.

 


Weitere Förderprogramme: Koordinierungsmittel | EFRE-zdi II


Zurück zur Übersicht Förderprogramme.


 

zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation