Startseite » Elektroniker/-in für Gebäude- und Infrastruktursysteme

Elektroniker/-in für Gebäude- und Infrastruktursysteme

Bürogebäude, größere Miethäuser, Hotels oder Krankenhäuser können heute ohne komplexe elektronische Systeme ihren Zweck nicht erfüllen. Da gibt es elektronisch gesteuerte Lüftungsanlagen, klimatechnische Einrichtungen, unterschiedliche Beleuchtungssysteme, Aufzüge sowie verschiedene elektronische Notfall- und Rettungssysteme, die immer funktionieren müssen. In der Regel sind diese Systeme miteinander vernetzt und können von zentraler Stelle gesteuert werden. Elektroniker/innen für Gebäude- und Infrastruktursysteme realisieren im Dienste von Firmen der Immobilienwirtschaft, z.B. im Facility-Management oder von technischen Gebäudeausrüstern die Installation, die Instandhaltung und den Betrieb dieser haustechnischen Anlagen.

 

Benötigter Abschluss / Vorbildung

Die Betriebe erwarten mindestens einen Hauptschulabschluss, teilweise auch die Mittlere Reife. Gute Noten in Physik, Mathe und Englisch sind von Vorteil. Außerdem sollte man ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen besitzen.

 

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

 

Weitere Informationen

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=15621

 

Zurück zur Übersicht Ausbildungsberufe A-Z

zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation