Startseite » Fluggerätelektroniker/-in

Fluggerätelektroniker/-in

Ein Passagierflugzeug ohne Autopilot? Eigentlich unvorstellbar – ebenso wenig wie ein Flugzeugbau ohne Fluggerätelektroniker/in. Denn er oder sie ist für die komplette Stromversorgung im Flugzeug zuständig, also z. B. für den Flugdatenschreiber oder das Ausfahren der Bremsklappen. Natürlich werden auch Hubschrauber oder andere Flugobjekte gebaut. Dabei trägt der/die Fluggerätelektroniker/in große Verantwortung für die Sicherheit an Board. Zum Tätigkeitsfeld gehören die Planung, Programmierung, Installation und Wartung der Systeme. Fluggerätelektroniker/innen arbeiten hauptsächlich in Betrieben der Luft- und Raumfahrtindustrie, bei Fluggesellschaften oder bei der Bundeswehr.

 

Benötigter Abschluss / Vorbildung

In den meisten Fällen wird die Fachoberschulreife (Mittlere Reife) erwartet. Neben einem großen Verantwortungsbewusstsein sollten Interessenten fit sein in Mathematik, Informatik und Technik sowie englische Grundkenntnisse vorweisen können.

 

Dauer der Ausbildung

Fluggerätelektroniker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und dauert 3,5 Jahre.

 

Weitere Informationen

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=123282

 

Zurück zur Übersicht Ausbildungsberufe A-Z

zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation