Startseite » Mechatroniker/-in

Mechatroniker/-in

Die Berufsbezeichnung Mechatroniker/in ist eine Wortschöpfung aus der Zusammensetzung der beiden Begriffe Mechaniker/in und Elektroniker/in. Dementsprechend ausgebildete Fachkräfte bauen und warten technische Geräte wie ABS-Systeme für Autos oder Autopiloten für Flugzeuge und Schiffe. Sie kennen sich mit Lötkolben ebenso gut aus wie mit Hobeln oder Fräsen und installieren darüber hinaus auch Hardwarekomponenten.
Mechatroniker/innen sind vor allem im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Automatisierungstechnik, in Betrieben des Fahrzeug-, Luft- oder Raumfahrzeugbaus sowie in der Informations- und Kommunikations- oder der Medizintechnik tätig.

 

Benötigter Abschluss / Vorbildung

Die meisten Betriebe erwarten die Fachoberschulreife (Mittlere Reife). Als Mechatroniker/in braucht man gute Kenntnisse in Mathematik und technisches Verständnis. Außerdem sollte man Teamarbeit mögen und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen haben.

 

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

 

Weitere Informationen

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=2868

 

Zurück zur Übersicht Ausbildungsberufe A-Z

zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation