Startseite » Pharmakant/-in

Pharmakant/-in

Grippe, Entzündungen, Kinderlähmung – gegen die meisten Krankheiten von Mensch und Tier gibt es Tabletten, Salben oder Impfstoffe. Diese Arzneimittel werden in der pharmazeutischen Industrie hergestellt. Hier produzieren Pharmakanten/innen mit Hilfe spezieller Anlagen und Geräte Medikamente aus chemischen und pflanzlichen Wirkstoffen. Sie produzieren nicht nur, sondern wissen auch, wie die verschiedenen Tabletten, Salben und flüssigen Wirkstoffe verpackt und gelagert werden müssen. Klar ist: Hygiene, Sicherheit und Umweltschutz stehen bei ihrer Arbeit an erster Stelle. Pharmakanten/innen arbeiten hauptsächlich in der pharmazeutischen Industrie und bei Chemieunternehmen.

 

Benötigter Abschluss / Vorbildung

Die meisten Betriebe setzen einen Hauptschulabschluss oder die Mittlere Reife voraus. Gute Noten in Biologie und Chemie sind von Vorteil.

 

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

 

Weitere Informationen    

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=1151

 

Zurück zur Übersicht Ausbildungsberufe A-Z

zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation