Startseite » Zweiradmechatroniker/-in

Zweiradmechatroniker/-in

Zweiradmechatroniker/innen setzen motorisierte und nicht motorisierte Zwei- und Mehrradfahrzeuge sowie Spezialfahrzeuge instand und rüsten diese um oder fertigen Ersatzteile. Außerdem beraten sie Kunden und sind im Verkauf tätig. Die Ausbildung ist in die Fachrichtungen Fahrrad- und Motorradtechnik möglich.

Vom ultraleichten Rennrad bis zum geländegängigen Mountainbike: Zweiradmechatroniker/innen der Fachrichtung Fahrradtechnik sind Spezialisten für alle Arten und Sorten von Fahrrädern. Sie warten und reparieren Fahrräder, die entweder nicht motorisiert oder mit einem Elektro- oder Hybridantrieb ausgestattet sind.

Zweiradmechatroniker/innen der Fachrichtung Motorradtechnik beschäftigen sich mit der Prüfung, Reperatur und Wartung von motorisierte Zweirad-, Mehrrad- und Spezialfahrzeuge im Zweiradbereich.

 

Benötigter Abschluss / Vorbildung

Die meisten Betriebe setzen einen Hauptschulabschluss voraus. Außerdem sollten Bewerber/innen technisches Interesse und handwerkliches Geschick mitbringen.

 

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

 

Weitere Informationen

Zweiradmechatroniker/innen der Fachrichtung Fahrradtechnik:

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=124409

Zweiradmechatroniker/innen der Fachrichtung Motorradtechnik:

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=124410

 

Zurück zur Übersicht Ausbildungsberufe A-Z

zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation