Startseite » Aktionen » Logistik mal anders – Logistikplanspiel für Schulen in Hamm

Logistik mal anders – Logistikplanspiel für Schulen in Hamm

Logistik mal anders –  Planspiel „SkaiLab©“ und Exkursionen sorgen für ausgebuchtes Logistikevent

Am 27. April 2017 fand erneut der Tag der Logistik in Hamm statt. In diesem Jahr ging Hamm am Tag der Logistik neue Wege: neben Exkursionen zu Logistikunternehmen, absolvierten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ein Logistikplanspiel. Die rund 60 Jugendlichen von vier Schulen in Hamm haben bei dem bereits nach wenigen Tagen ausgebuchten Logistikevent den Schwerpunkt Intralogistik und Materialfluss in Industrieunternehmen praktisch kennengelernt.

Das Team des Landschulheim Schloss Heessen erreichte beim Planspiel den ersten Platz.

Als Highlight auf dem Programm: Bei dem interaktiven Logistikplanspiel „SkaiLab©“ haben die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Spielrunden selbständig einen Produktionsprozess optimiert. Mittels spezifischer Lego-Bausteine mit RFID-Tags „produzierten“ die Spieler in Boxen- oder Reihenfertigung ein Windkraftrad. Eine spezielle Computersoftware ermittelte hierbei die Produktivität der Fertigung. Durch die Optimierung der Produktionsabläufe und natürlich auch durch „geübte Hände“ konnte die Produktivitätskennziffer in die Höhe getrieben und ein klarer Sieger ermittelt werden. Der Sieger – die Kleingruppe mit der höchsten Produktivitätskennziffer – wurde mit einem Preis geehrt.

Los ging es am Tag der Logistik allerdings in der Praxis: Die Gruppen verschafften sich vor Ort bei der Salzgitter Mannesmann Line Pipe GmbH und der voestalpine Böhler Welding Germany GmbH im Rahmen einer Werksbesichtigung Einblicke in die Produktionsabläufe.

Die Firma voestalpine Böhler Welding GmbH gewährt einen Einblick in ihre logistischen Abläufe.

Anschließend zeigten die Logistikexperten der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft die Vielfalt der Logistik auf. Hintergrund ist der zunehmende Wettbewerb zwischen den Unternehmen, der produzierende Betriebe zu einer permanenten Optimierung der Produktionsabläufe zwingt. Die Logistik- und Materialflusskette spielt hierbei eine entscheidende Rolle, denn ohne eine bis ins kleinste Detail aufeinander abgestimmte Logistik wäre eine moderne Produktion undenkbar.

 

 

„Mit dem an unserer Hochschule entwickelten Planspiel wecken wir spielerisch das Interesse am Thema. Gerne begleiten wir die Teilnehmer nach der Schule auf ihrem Karriere-Weg in der Logistikbranche“, so Prof. Dr. Lars Meierling, Rektor der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft in Hamm.

Christoph Dammermann, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Hamm, ergänzt: „Die Logistik hat sich in Hamm zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor und zum Wachstumsmotor auf dem Arbeitsmarkt entwickelt. Schülerinnen und Schüler, die vor ihrer beruflichen Zukunft stehen, sollen das breite Spektrum der Studien- und Karrieremöglichkeiten der Logistikbranche kennen und schätzen lernen“.

3. Mai, 2017 | 13:55
cm/zenit
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation