Startseite » Aktuelles » “Mach mit”-Ausbildungsmesse in Oelde lockt über 2000 Besucher

“Mach mit”-Ausbildungsmesse in Oelde lockt über 2000 Besucher

Über 1000 Schülerinnen und Schülerinnen kamen am ersten Tag zur mach mit.

Über 1000 Schülerinnen und Schülerinnen kamen am ersten Tag zur mach mit.

Was will ich werden? Diese Frage stellen sich viele Jugendliche aus der Mittel- und Oberstufe. Oft suchen sie einen Beruf aus, den sie bereits von den Eltern oder anderen Verwandten kennen. Um aber die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten aufzuzeigen, haben Unternehmen aus Oelde, Ennigerloh und Umgebung im Jahr 2001 die “mach mit” ins Leben gerufen. Auf dieser Ausbildungsmesse präsentieren sich die Firmen und erklären den Schülerinnen und Schülern auf Augenhöhe, welche Berufe sie erlernen können.

In diesem Jahr fand die “mach mit” zum siebten Mal statt. Die Organisatoren, zu denen auch der Initiativkreis Wirtschaft Oelde, Träger des hiesigen zdi-Zentrums, gehört, freuten sich über 1055 Schülerinnen und Schüler, die sich alleine am ersten Tag auf der Messe tummelten. Insgesamt 53 Unternehmen gewährten Einblick in die Ausbildung und Arbeit, standen für Fragen zur Verfügung und warben um künftigen Nachwuchs.

 

Beim Forscherfest bestaunten die jüngeren Kinder den Roboter.

Beim Forscherfest bestaunten die jüngeren Kinder den Roboter.

zdi-Zentrum nimmt am Forscherfest teil

Während am ersten Tag ausschließlich Schulklassen vor Ort waren, konnten am zweiten Tag auch die Eltern mit ihren Kindern sich über die Firmen informieren. Zudem fand an diesem Tag auch der Oelder Hochschultag statt, bei dem sich die Besucher über Studienmöglichkeiten beraten ließen. Der dritte Tag schließlich war für die jüngeren Kinder bestimmt: Beim Forscherfest stellte unter anderem das zdi-Zentrum Robotik-Projekte vor, die am Thomas-Morus-Gymnasium umgesetzt werden. Die kleinen Besucher waren begeistert und staunten über die Lego-Roboter. Am Ende kamen insgesamt 2000 Besucher zur mach mit.

 

Preisverleihung “Technik aus Oelde”

Auch die Auszubildenden der Firma Hammelmann betreuten ein Team beim Technik-Wettbewerb.

Auch die Auszubildenden der Firma Hammelmann betreuten ein Team beim Technik-Wettbewerb.

Ein Höhepunkt war die Preisverleihung des Wettbewerbs “Technik aus Oelde”, den das zdi-Zentrum organisiert hat. Dieser Nachwuchswettbewerb richtet sich an technikinteressierte Schülerinnen und Schüler. Der Wettbewerb fand zum 3. Mal unter dem Motto „Inspired by Nature – wie die Natur die Technik inspiriert“ statt. In Kooperation mit verschiedenen Unternehmen bauten Schüler ein Gerät, das thematisch zu dem Motto passt.

Insgesamt 15 Auszubildende von den Unternehmen Brinkmann-Innenausbau, GEA Westfalia, Hammelmann, Haver & Boecker, Komptech, Miele & Cie KG und der Stadt Oelde betreuten die einzelnen Gruppen. Die drei besten Arbeiten wurden nun ausgezeichnet.

 

Wettermobil überzeugt Jury

Gewonnen hat das Wettermobil von Jessica Winter (7. Klasse) und Robin Ossenbrink (10. Klasse) vom Thomas-Morus-Gymnasium. Den zweiten Platz erreichte Moritz Nordhues. Der Achtklässler der Wadersloher Konrad-Adenauer-Hauptschule erfand ein Rasenbelüftungs-Fitnessgerät. Der dritte Platz ging an „Die fantastischen Fünf“ der Oelder Erich-Kästner-Schule. Jessica Kretz, Maximilian Rose, Niklas Luhmeyer, Steffen Köppe und Armin Teigler konsturierten ein Müllaufsammlungsmobil.

„Euer Engagement neben eurer regulären Schulzeit ist bemerkenswert und vorbildlich“, lobte Jurymitglied Inken Holterdorf den Einsatz aller jungen Tüftler.

Merle Teckentrup und Sarah Peter betreuten den Wettbewerb "Technik aus Oelde". Das Wettermobil ist ganz links, daneben das Müllaufsammlungsgerät und dem Rasenbelüftungsfitnessgerät.

Merle Teckentrup und Sarah Peter betreuten den Wettbewerb “Technik aus Oelde”. Das Wettermobil ist ganz links, daneben das Müllaufsammlungsgerät und dem Rasenbelüftungsfitnessgerät.

14. Mai, 2014 | 15:19
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation