Startseite » Aktuelles » Maulwurfs-App begeistert Jugendliche

Maulwurfs-App begeistert Jugendliche

18 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Unna nutzten ein zweitägiges Feriencamp, um sich über die vielfältigen Perspektiven rund um das Thema Informatik zu informieren. Angeboten wurde der Kurs vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik im Kreis Unna in Kooperation mit der Fachhochschule Dortmund und dem IT-Unternehmen Materna.

Das Computerlabor der Fachhochschule bietet dank seiner Ausstattung beste Voraussetzungen, um Jugendlichen auf verständliche Weise Grundlagen des Programmierens zu vermitteln. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernten in den Sommerferien unter anderem, wie eine Android Applikation funktioniert und welche Programmiersprachen es gibt. Am zweiten Tag konnten die jungen Programmiererinnen und Programmierer aus dem Kreis Unna ihr Wissen einem praktischen Text unterziehen: Beim international tätigen IT-Konzern Materna mit Hauptsitz in Dortmund entwickelten sie eine eigene Spiele-App, die sie anschließend auf dem Handy mit nach Hause nehmen konnten. Konkret ging es in der App darum, aus Löchern herausschauende Maulwürfe via Hammer wieder zurückzutreiben. Gearbeitet wurde mit einer grafischen anstelle einer textbasierten Programmiersprache. „Diese ist einfacher zu bedienen und funktioniert intuitiv“, so Kursleiter Daniel Hofberg, der als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fachhochschule Dortmund arbeitet. Die audiovisuelle Gestaltung der App sei individuell programmierbar und lasse den Schülerinnen und Schüler Raum für Kreativität.

App-Programmierung Unna_August 2016

Auch Ronja und Jana nahmen viele wertvolle Eindrücke und eine eigene Handy-App mit nach Hause

Dank der Kooperation von Fachhochschule und Unternehmen konnten die Dozenten die Funktionsweise und Vorzüge eines dualen Studiums anschaulich vermitteln und über Berufsmöglichkeiten in der IT-Branche sowie ihren eigenen Arbeitsalltag berichten.

Die Maßnahme wurde vom zdi-Netzwerk bereits zum vierten Mal erfolgreich und mit großer Nachfrage angeboten. „Ein Dozent hat in der Vergangenheit an einem zdi-Kurs teilgenommen und ist jetzt Auszubildender bei Materna. Das freut uns natürlich besonders“, erklärt Personalreferentin Kerstin Aigner. Netzwerkkoordinatorin Anica Althoff ergänzt: „Alle Teilnehmenden der Ferienkurse kommen freiwillig. Man merkt dies eindeutig an ihrer großen Motivation.“

Kontakt:
zdi-Netzwerk Perspektive Technik Kreis Unna
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Telefon: 02303 27-1990

 

22. August, 2016 | 11:36
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation