Startseite » Aktionen » “maXimal genial”: Forscherfest in Hamm

“maXimal genial”: Forscherfest in Hamm

Zum ersten Mal hat das zdi-Zentrum Hamm im Hammer Maxipark die Erlebnis- und Wissensausstellung “maXimal genial” organisiert. Mit 80 Angeboten zum Ausprobieren, Tüfteln und Experimentieren gab es für alle Neugierigen etwas zu entdecken. An zwei Tagen stellten die 40 Projektpartner ihre Aktionen Schülern und Familien zur Verfügung.

Mathematik zum Anfassen

Allein am Freitag kamen 1.200 Schülerinnen und Schüler von 18 Schulen aus Hamm und Umgebung. Sie tauschten Klassenzimmer gegen Maxipark und hatten sich im Vorfeld zu zahlreichen Workshops angemeldet. In die Elektrozentrale lockte beispielsweise die preisgekrönte Wanderausstellung “Mathematik zum Anfassen”. Die Ausstellung aus dem Mathematikum Gießen war ebenfalls bei maXimal genial vertreten und läuft noch bis zum 17. Mai im Maxipark. Attraktiv waren alle Angebote zum Mitmachen, sei es in der Matheausstellung oder am Stand des Eduard-Spranger-Berufskolleg. Hier wurden Stift-Etuis aus Holz gefertigt und mit Air Brush gezeichnet. Wer im Reifenwechsel versiert ist, konnte sich am Stand der Kreishandwerkerschaft bewesisen. Oder mit der Polizei auf Spurensicherung gehen. Für alle war bei den Workshops etwas dabei.

Brückenkonstruktion nach Leonardo da Vinci

Die Ingenieurkammer Bau bot gemeinsam mit der zdi-Geschäftsstelle die Aktion “Schüler bauen eine Leonardobrücke” an. Zwei Teams traten hier jeweils gegeneinander an. Ihre Aufgabe: Aus 21 Holzbalken, ohne Schrauben, Nägel oder Werkzeug eine tragfähige Brücke bauen. Nur durch geschicktes Ineinanderstecken der Balken hält die bis zu vier Meter lange Brücke. Manche Konstruktion stürzte im Eifer des Wettbewerbs zwar zusammen. Doch insgesamt erwiesen sich alle Schülergruppen als findige Bauingenieure. Die Leonardobrücke geht zurück auf ihren Erfinder Leonardo da Vinci und kann durch ihre simple Steckkonstruktion schnell auf und abgebaut werden.

Während der Freitag exklusiv den Schülerinnen und Schülern von Klasse 5 bis 9 vorbehalten war, konnte am Samstag die ganze Familie experimentieren und forschen. Das gute Wetter sorgte für einen großen Besucherandrang, fast 2.000 Leute kamen noch einmal in den Maxipark.

Mehr Fotos von der Leonardobrücke unter twitter.de/zdiNRW

Infos zu maXimal genial auf den Seiten des zdi-Zentrums Hamm

 

22. April, 2015 | 12:04
Autorin: mwi
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation