Startseite » Aktionen » Eine feste Größe in der Region: Der MINT-Mitmach-Tag in Gütersloh

Eine feste Größe in der Region: Der MINT-Mitmach-Tag in Gütersloh

Ende November lud das zdi-Zentrum pro MINT GT in Gütersloh zum achten  MINT-Mitmach-Tag ein. Rund 4000 Besucher besuchten die Ganztagsveranstaltung  im Carl-Miele-Berufskolleg in Gütersloh.

Das Programm umfasste zahlreiche Workshops wie zum Beispiel „Rasende Roboter“ oder „Rote Kappen – freche Frösche: Trickfilmproduktion mit dem iPad“. Auf der Bühne erwarteten die Besucher spannende  Experimente: „Die Physikanten“, „Heckers Hexenküche“, die humanoide Roboterdame L.I.S.A. und das Team von Forschperspektive entführten die Besucher in die Welt der Mathematik, Technik und Naturwissenschaften. Zusätzlich präsentierten an  45 Ständen  Schulen, Unternehmen, Vereine und weitere Institutionen Mitmach-Angebote.

Staunen, Experimentieren & Co. (Foto: Mario Wallenfang)

Der MINT-Mitmach-Tag  in Gütersloh ist inzwischen eine feste Größe in der Region. Die Besucherzahl steigerte sich von anfänglich 500 Besuchern auf mehr als 4000. Zielgruppe der Veranstaltung sind hauptsächlich Kinder und Jugendliche von 6-18 Jahren, aber auch alle anderen Interessierten können sich beteiligen.  Der MINT-Mitmach-Tag ist keine reine Berufs- und Studienorientierung. Er möchte vielmehr frühzeitig den Spaß an MINT vermitteln.
Denn der Kreis Gütersloh ist auf den Fachkräftenachwuchs angewiesen. Der  Kreis  ist  ein  Ballungsraum  internationaler Unternehmen   insbesondere   aus   den Bereichen  Maschinenbau, Ernährungswirtschaft,  Logistik  sowie  der Möbel-  und  Medienwirtschaft.  Dem Thema Fachkräfte wird von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft pro Wirtschaft GT GmbH, dem Träger des zdi-Zentrums,  große  Bedeutung  beigemessen. 

Matthias Vinnemeier vom zdi-Zentrum pro MINT GT ist sehr stolz auf die Entwicklung dieser Veranstaltungsreihe: „Einen Effekt, den wir beobachten ist beispielsweise, dass die Aussteller, die sich anfangs mit eher informationslastigen Ständen präsentierten, nun hauptsächlich Mitmach-Experimente anbieten.  Sie erkennen absolut den Mehrwert dieser Veranstaltung.“ Vinnemeier berichtet auch, dass immer häufiger Vertreter aus Politik und Wirtschaft die Veranstaltung besuchen und auch ihre eigenen Kinder oder Enkelkinder mitbringen. „Das freut uns besonders und zeigt auch die Wertschätzung dieses Tages.“

Das Team von Forschperspektive zeigte auf, was das Müsli eigentlich nach dem Frühstück macht (Foto: Mario Wallenfang)

Allerdings darf der organisatorische Aufwand des MINT-Mitmach-Tages nicht unterschätzt werden. Sobald die Veranstaltung vorbei ist, wird mit der Planung für das nächste Jahr begonnen.  „Die Arbeit lohnt sich aber in jedem Fall!“ betont auch Heidi Grefer vom zdi-Zentrum.

 

Weitere Informationen und eine Fotostrecke mit Impressionen

7. Dezember, 2017 | 12:49
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation