Startseite » Aktuelles » MINT-Tag des zdi-Zentrums Kreis Steinfurt ein Erfolg

MINT-Tag des zdi-Zentrums Kreis Steinfurt ein Erfolg

Schüler bauen beim MINT-Tag des zdi-Zentrums Kreis Steinfurt.

Schüler bauen beim MINT-Tag des zdi-Zentrums Kreis Steinfurt.

Am Graf-Adolf-Gymnasium in Tecklenburg wird seit ein paar Jahren unter der Leitung des Physik- und Mathelehrers Stefan Mentzendorff das MINT-Profil der Schule geschärft. Daher ist das GAG auch Partner des kreisweiten Netzwerk zdi-Zentrum Kreis Steinfurt geworden. Die Schüler haben in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit, neben dem Fächerschwerpunkt Kreativ und Bilingual auch den MINT-Bereich zu wählen. Ab Klasse 7 wird eine zusätzliche Stunde pro Woche im Schwerpunktfach angeboten; in der Klasse 8 sind es zwei Wochenstunden. Zusätzlich entscheiden sich die Schüler in den Jahrgangsstufen 8 und 9 für ein dreistündiges Angebot im Bereich Bio/Chemie oder Informatik.

Besonderen Wert legt Mentzendorf auf die Verzahnung der Schulfächer mit außerschulischen Bildungsträgern, Institutionen und Firmen. So wird der MINT-Tag von Beginn an mit Wirtschaftpartnern gemeinsam gestaltet. In diesem Jahr nahmen „die Ingenieure“ aus Tecklenburg, „AMAZONE“ aus Hasbergen, „Kröner Stärke“ aus Ibbenbüren, „Windmöller & Hölscher“ und „Bischof + Klein“ aus Lengerich sowie „basecom“ aus Osnabrück am MINT-Tag teil. Im Vorfeld des diesjährigen MINT-Tags am Graf-Adolf-Gymnasium besuchten 15 beteiligte Fachlehrer gezielt die Firmen, die mit der Schule kooperieren und die sich am MINT-Tag an Info-Ständen, Beratungsecken und Experimentierphasen am GAG vorstellten. Sie boten den Lehrern Einblicke in Unternehmensführung, Produktionsverfahren und Ausbildungsbereiche.

Zielgruppe sind vor allem die Unterstufen

Der MINT-Tag zielt vor allem darauf ab, den „Kleinsten“ an der Schule durch spannende Experimente schon ganz früh die Vielfalt des MINT-Bereichs näher zu bringen, mit dem Ziel, in der Klasse 7 den MINT-Schwerpunkt zu wählen. So konnten alle Fünftklässler die vier Workshops Bionik, Druckluft-Auto, NW-Experimente-Zirkel (Brauseexperiment) und den Projektkurs Technik besuchen. Den Kindern bereitete der Bau eines elektronischen LED-Schaltkreis sowie das Basteln eines Druckluftautos auch unter Anleitung der Unternehmensvertreter viel Spaß. Die Unternehmer hatten in kleinen Gruppen zu Beginn des Vormittags die Möglichkeit, die Workshops zu besuchen und mit den Kleinen zusammen zu experimentieren oder auch einfach mit zu bauen. Nach den Workshopbesuchen konnten sich die Unternehmer einen Eindruck vom MINT-Angebot in den höheren Jahrgangsstufen machen. So wurden die Projekte „Quadrokopter“ und „Klebereien“ von Schülern der Stufen 8 und 11 vorgestellt. Im direkten Anschluss konnten sich Schüler ab der Klasse 9 in der Aula des Graf-Adolf-Gymnasiums an den Ständen der Firmen im Hinblick auf eine mögliche Ausbildung zu informieren.

Mit den Firmen sind bereits weitere Projekte für das Schuljahr 2014/2015 geplant. Auch im kommenden Jahr möchte das GAG mit der Ausrichtung des MINT-Tags einen Beitrag zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses im Kreis Steinfurt leisten. Für das zdi-Zentrum Kreis Steinfurt ist das Angebot dieses Partners ein Paradebeispiel dafür, wie man MINT für Jugendliche begreifbar machen kann. Weitere Informationen zu diesem und anderen Angeboten des über 70 Partner umfassenden zdi-Netzwerkes unter: www.zdi-kreis-steinfurt.de

27. Mai, 2014 | 10:18
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation