Startseite » Aktuelles » Mit MINT durch den Sommer: Das Programm der zdi-Netzwerke in den großen Ferien

Mit MINT durch den Sommer: Das Programm der zdi-Netzwerke in den großen Ferien

Ferien_Mexlab-732x600Geheimnisvolle Tatorte, die von Spurensuchern erforscht werden wollen, Summer Camps und Workshops zum 3D-Druck. Mit den Ferienangeboten der zdi-Netzwerke in NRW wird der Sommer bestimmt nicht langweilig.

Städte- und Kreisnamen in alphabetischer Reihenfolge.

 

 

 

 

Bielefeld

Schüler-Sommercamp
Sägen, Feilen, Bohren, Löten, programmieren und montieren können Schülerinnen und Schüler ab Klasse 6 beim Summercamp im Kreis Herford. Büromöbelhersteller, Handwerks- und IT-Unternehmen gewähren Einblicke hinter die Kulissen und informieren u.a. über Berufe wie Anlagenmechaniker oder Kraftfahrzeugmechatronikerin.
Termin: 15. bis 19. August 2016 (Anmeldefrist: 29. Juli 2016)

Kontakt: Frau Dr. Agnes Heinemann, 0521 – 98877525 (Telefon), heinemann@experiMINT.de, www.experimint.de

 

BINGO-Film
Im Projekt BINGO-Film (BINGO=Berufsoffensive für INGenieur/innen in OstWestfalenLippe) lernen Jugendliche nicht nur, wie man ein Storyboard schreibt, einen Imagefilm dreht und anschließend das Material passend schneidet, damit ein toller Film entsteht, mit dem Projekt „Crazy Machines“ an der FH Bielefeld bekommen sie zusätzlich einen spannenden Einblick in die Entwicklung und den Bau einer besonderen Maschine.
Termin: 19. bis 21. Juli 2016 (Anmeldefrist: 10. Juli 2016)

Kontakt: Frau Larissa Rieke, 0521 – 988 775 0 (Telefon), www.experimint.de

 

Sommerspezial im Schülerinnen- und Schülerlabor
LED-Cubes, Roboterrennen und ganz viele ExperiMINTte bietet das Sommerspezial im Bielefelder Schülerlabor. Für verschiedene Alterstufen ab Klasse 3 werden ein- bis dreitägige Kurse angeboten.
Termine: Zwischen 19. Juli und 3. August 2016

Kontakt: Frau Silja Stark, 0521 – 10 67 471 (Telefon), www.experimint.de

 

 

Bonn

Schülerakademie
Im zdi-Schülerlabor “Physikwerkstatt Rheinland” dreht sich in der ersten Sommerferienwoche alles um Physik und Astronomie. Insgesamt haben 20 Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe sowie angehende Studierende die Gelegenheit, die Welt der kleinsten Teilchen hautnah kennen zu lernen. An der von der Fachgruppe Physik/Astronomie der Universität Bonn organisierten Schülerakademie beteiligt sich auch das Deutsche Museum Bonn. Hier werden die Teilnehmenden unter anderem Daten aus dem ATLAS-Experiment des europäischen Kernforschungszentrums CERN analysieren. Auf dem Programm stehen außerdem eine Exkursion zum Radioteleskop Effelsberg sowie eigene Experimente zu Physik und Astronomie.
Termin: 11. bis 15. Juli 2016 (Anmeldefrist: 31. Mai 2016)

Kontakt: Dr. Tina Bantes, 0228 – 732363 (Telefon), schuelerakademie@physik.uni-bonn.de, www.schuelerlabor.uni-bonn.de

 

Sommerferienworkshops im Deutschen Museum  Bonn

  • Kosmetik- und Schmuckwerkstatt
    Im Haus der Familie basteln Kinder zwischen 8 und 12 Jahren Ketten, Haarspangen und Kosmetiktiegel selbst. In der ExperimentierKüche, dem Schülerlabor des Deutschen Museums Bonn wird nachmittags gemixt und angerührt. Wohl duftendes Shampoo, Handcreme und Haargel können die Kinder in ihren selbst gestalteten Gefäßen anschließend mit nach Hause nehmen.
    Termin: 13. bis 14. Juli 2016

 

  • Bauen auf Leonardos Spuren
    Viele Erfindungen von Leonardo da Vinci sind als Modelle nachgebaut worden. In der Ausstellung »Leonardo da Vinci – Bewegende Erfindungen«, die parallel zum Workshop läuft, können diese bewundert und ausprobiert werden. Nach Leonardos Ideen bauen Kinder zwischen 9 und 12 Jahren mit fischertechnik Bausätzen Verladekräne, drehbare Brücken und vieles mehr.
    Termine: 2. August, 11. August und 17. August 2016 (Anmeldefrist jeweils 1 Tag vorher)

 

  • Mit Köpfchen!
    Wie das Gehirn bei der Lösung von Aufgaben normalerweise vorgeht und wie man lernt, eingefahrene Gedankengleise zu verlassen und quer zu denken, zeigt dieser Workshop. Dann werden Ideen für eine Erfindung gesucht. Gemeinsam erarbeiten Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren eine Idee für innovative Lösungen.
    Termin: 9. bis 10. August 2016 (Anmeldefrist: 8. August 2016)

 

  • RadioTüftler – Antenne, Transistor, Kondensator
    Unter fachmännischer Anleitung von Elektrotechnikern des VDE bauen die Tüftlerinnen und Bastler an nur einem Tag ein funktionstüchtiges Retro-Kurzwellen-Radio mit Hilfe eines Bausatzes.
    Termine: 16. August, 17. August, 18. August und 19. August 2016

 

Kontakt: Natascha Zitzke, 0228 – 302 256 (Telefon), info@deutsches-museum-bonn.de, www.deutsches-museum-bonn.de

 

 

Bottrop

HRW FutureCamp

Ein Summercamp für kreative Schülerinnen und Schüler, die Zukunftstechniken wie 3D-Druck nutzen wollen, um ihre eigenen Ideen zu verwirklichen. Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13 bietet sich ein buntes Programm: z. B. Design Thinking (Zeichnen von Objekten mit 3D-Stiften), kreative Arbeiten mit Nähmaschinen, Laserschneiden, Robotertrainings, Bau von Maschinen mit MakerBeam oder Personen, die sich einscannen und per 3D-Druck ausdrucken lassen.
Termin: 15. bis 19. August 2016, jeweils 9:00 bis 17:00 Uhr (Anmeldefrist: 29. Juli 2016)

 Kontakt: Anna Albers, 0208 – 88254160 (Telefon), anna-kristin.albers@hs-ruhrwest.de, www.mint4u.de

 

Ennepe-Ruhr-Kreis

1. Herdecker Erlebnistage

An drei Tagen hat das zdi-Netzwerk Ennepe-Ruhr ein abwechslungsreiches Programm aus Sport und spannenden Unternehmen der Region zusammengestellt. Den Tag starten die teilnehmenden Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren in einem der beteiligten Unternehmen aus Herdecke oder Umgebung. Dort erfahren sie, was das Unternehmen herstellt und erleben, welche Berufe und Tätigkeiten dort ausgeübt werden. In Mitmachangeboten können die Jugendlichen ihre Fähigkeiten testen und neue Talente entdecken. Vom Planspiel bis hin zu Übungen mit Muskeleinsatz ist alles vertreten. Nachmittags steht dann Sport auf dem Programm. Ob Segeln, Ringen oder Handball – die Jugendlichen können verschiedene Sportarten kennenlernen und erleben.
Termin: 15. bis 17. August 2016, jeweils 9:00 bis 15:00 Uhr

Kontakt: Vanessa Rudolph, 02335-976 1699 (Telefon), rudolph@technikfoerderung.de, www.technikfoerderung.de

 

Essen

Feriencamp „zdi hebt ab“ – Alles rund um das Fliegen
Berufsorientierung zwischen Hörsaal und Flughafen — zu den Programmhöhepunkten zählen u.a. eine Besichtigung des Flughafens Essen/Mülheim, der Besuch der Flugschule des FOM-Kooperationspartners TFC Käufer und der Bau ferngesteuerter Drohnen unter Anleitung von Dozenten der FOM Hochschule: Die Teilnehmenden dürfen in einem Flugsimulator Platz nehmen, der für die Ausbildung von Piloteninnen und Piloten für den Airbus 320 genutzt wird. Mit den Drohnen machen sie Aufzeichnungsflüge und bearbeiten die entsprechenden Aufnahmen. Das beste Video wird ausgezeichnet.
Termine: 1. bis 4. August 2016 (Anmeldefrist: 12. Juli 2016)

 

„Bau dir deinen Roboter“
Die Teilnehmenden lernen, einen EV3-Lego-Roboter zu bauen und zu programmieren. Mit der Hilfe der Kursleiter soll er später Farben erkennen, einer vorgegebenen Linie folgen, auf Objekte reagieren, und sogar mit plaudern!
Termin: 18. August 2016  (Anmeldefrist: 4. August 2016)

Kontakt: Christiane Schuld, 0201 – 81 00 45 47 (Telefon), MINT.buero@bcw-gruppe.de, www.mint-netzwerk-essen.de

 

 

Hamm

Summer School
Eigene DNA isolieren, hinter die Kulissen einer Hirn-OP schauen und Hochschulluft schnupper – das ermöglicht die Summerschool des zdi-Zentrums Hamm an der Hochschule Hamm-Lippstadt Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10. Neben Themenworkshops zu Erneuerbaren Energien, Technologiemarketing und Medizintechnik stehen nachmittags Praxistouren u.a. zu den Stadtwerken und in die St. Barbara Klinik auf dem Programm. Der Donnerstag widmet sich zudem der Studienorientierung und bietet Infoveranstaltungen zum Studium in Hamm.
Termin: 15. bis 20. August 2016

Kontakt: Karin Kaplan, 02381 – 9293 201 (Telefon), www.wf-hamm.de

 

 

Kreis Kleve

Kurse an der Hochschule Rhein-Waal
Nie mehr Schlüssel suchen – dank des selbstgebauten Schlüsselbretts. Daneben bietet das zdi-Zentrum Kreis Kleve mit dem MINT-Mentorinnenprogramm spannende Einblicke in die Lebensmittelanalyse und Bodenuntersuchungen:

  • MINT-Mentorinnen-Programm: Campusführung & Besichtigung des Klimahauses
    Termin: 18. Juli 2016

 

  • MINT-Mentorinnen-Programm: Workshop „Fruchtsaftuntersuchung“
    Termin: 20. Juli 2016

 

  • MINT-Mentorinnen-Programm: Workshop „Better save the soil“
    Termin: 25. Juli 2016

 

  • Bau eines Aluminium-Schlüsselbretts
    Termin: 15. bis 17. August 2016

 

Kontakt: Frau Martina Bracht-Nienaber, 02821 – 80673382 (Telefon),
martina.bracht-nienaber@hochschule-rhein-waal.de, www.zdi-kleve.de

 

 

Köln

Von sägen, bohren über analysieren bis programmieren – unter dem Motto „6 Wochen – 6 Ferienangebote“ können Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersstufen im Sommerprogramm des zdi-Zentrums Köln in vielfältige Berufs- und Technikwelten Einblick nehmen:

  • Praxisprojekt Handwerk – Bau dein eigenes Longboard!
    Termin: 11. bis 15.Juli 2016

 

  • Code4Girls – programmieren nur für Mädels
    Termin: 20. bis 21. Juli 2016

 

  • Expedition Medizin- und Notfalltechnik
    Termin: 1. bis 4. August 2016

 

  • Praxisprojekt Film – Drehe deinen eigenen Videoclip!
    Termin: 9. bis 11. August 2016

 

  • Praxisprojekt Metalltechnik – Ein MINT Feriencamp zur Berufsorientierung bei Ford
    Termin: 15. bis 19. August 2016

 

  • Praxisprojekt Biologie – Dein genetischer Fingerabdruck & Neue Medikamente zu Bioinformatik
    Termin: 16. bis 18. August 2016

 

Kontakt:  Frau Sandra Grinblats, 0221 – 990829235 (Telefon), sandra.grinblats@bildung.koeln.de, www.zdi-zentrum-koeln.de

 

 

Krefeld

Ferienakademie
Unter dem Motto „Technik begreifen – Zukunft gestalten“ bietet das zdi-Zentrum KReMINTec e.V. Krefeld eine Ferienakademie mit zwei unterschiedlichen Kursen in Kooperation mit dem Chemieunternehmen Currenta an: Im Kurs „technische Ausbildungsberufe“ können Jugendliche Berufsbilder wie „Elektroniker“ oder „Industriemechanikerin“ kennenlernen. In den Werkstätten der Elektrotechnik erklären die Ausbilder der Firma Currenta u.a. den Umgang mit Lötkolben und elektrischen Leitungen. In der Metalltechnik dreht sich alles um den glänzenden Werkstoff Metall. Die Jugendlichen können kleinere Bauteile erstellen und selbst anreißen, körnen, feilen, sägen und bohren. Destillieren, messen und steuern steht im Kurs „naturwissenschaftliche Ausbildungsberufe“ auf dem Programm: Auszubildende und erfahrene Ausbilder von Currenta erklären, wie mit Kesselanlagen umgegangen wird und was bei einer Destillation passiert. Welche Aufgaben ein Chemikant in einem Labor übernimmt, wie man eine Dichte bestimmt und was Viskosität ist, erfahren die Teilnehmenden im Labor direkt vor Ort.
Termine: 11. bis 14. Juli 2016, täglich von 9:00 bis 15:00 Uhr

Kontakt: Chrissoula Tolidou, 02151 – 49848 682 (Telefon), tolidou.kremintec@bkukr.de, www.kremintec.de

 

 

Leverkusen

Feriencamp „Bewegung, Aktion & Technik“
Für Kinder zwischen 10 und 12 Jahren bietet das Feriencamp mit Übernachtung in der Jugendherberge einige Abenteuer: So werden beispielsweise die Geheimnisse des Müllheizkraftwerkes der AVEA GmbH & Co. KG erkundet, der EVL-Wasserturm erklommen und die BayArena besichtigt.

Daneben bietet das zdi-Netzwerk Leverkusen noch vier weitere Sommerferiencamps ohne Übernachtung und noch mehr als ein Dutzend weiterer eintägiger Angebote:

  • Sommerferiencamp Technik & Bewegung für Grundschüler der 1. bis 3. Klasse

 

  • Sommerferiencamp Technik & Bewegung für Schüler der Klassen 4 bis 7

 

  • Sommerferiencamp Wasser und forschen (Klasse 1 bis 4)

 

  • Sommerferiencamp Kochen und forschen (Klasse 4 bis 8)

 

Termine: jeweils 8. bis 12. August 2016

Kontakt: Petra Hellmich, 0214 – 406 4021 (Telefon), anmeldung@clever-zdi.de, www.Clever-zdi.de

 

 

Kreis Lippe

zdi-Zentrum Lippe.MINT Kreis Lippe: Check IT- Camp

Spannende Einblicke in die IT-Welt verspricht das Check IT-Camp. Im Camp erfahren Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 u. a., was sich in der Praxis hinter dem Berufsbild „IT-Fachinformatiker/in Systemintegration (mit integriertem Studium)“ verbirgt. Spannende Aufgaben wie das Antragsverfahren für Personalausweise und Design von Datenbanken warten. Infos zur IT-Sicherheit und Einblicke in Server Mechanismen stehen auf dem Programm. Dabei lernen die Jugendlichen auch die Tätigkeiten und Aufgaben des Kommunalen Rechenzentrums (krz) und die Mitarbeiter und Azubis kennen. Neben den Aktionen im krz sind ein Ausflug zum Heinz Nixdorf Museum und zur „Siemens Professional Education“ in Paderborn geplant.
Termin: 4. bis 15. Juli 2016

Kontakt: Thomas Mahlmann, 05261 – 2889937 (Telefon), mahlmann@lippe-bildung.de, www.lippe-mint.de

 

 

Mülheim an der Ruhr

Gleich mehrere verschiedene Kurse bietet das zdi-Netzwerk Müheim an:

  • Ferienworkshop „Kreative/Grafische Berufe in der Spielebranche“-Basiskurs I
    Termin: 11. bis 15. Juli 2016
    (Anmeldefrist: 1. Juli 2016)

 

  • Ferienworkshop „Kreative/Grafische Berufe in der Spielebranche“-Basiskurs II
    Termin: 8. bis 12. August 2016 (Anmeldefrist: 15. Juli 2016)

 

Weitere Informationen: http://www.gamesfactory-ruhr.de/ferien-workshops-sommerferien-2016/

 

  • Ferienworkshop „Wir erschaffen Spielewelten-Modul I“
    Termin: 18. bis 22. Juli 2016
    (Anmeldefrist: 8. Juli 2016)

 

  • Ferienworkshop „Wir erschaffen Spielewelten-Modul II“
    Termin: 15. bis 19. August 2016 (Anmeldefrist: 29. Juli 2016)

 

Weitere Informationen zu den Kursen: http://www.gamesfactory-ruhr.de/ferien-workshops-sommerferien-2016/

 

Kontakt: Monika Bruckmann, 0208 – 484842 (Telefon), M.Bruckmann@muelheim-business.de, www.zdi-mh.de,

 

 

Kreis Paderborn

Sommerferienspecial im Schülerlabor coolmint.Paderborn
3D-Druck, chemische Lebensmittelanalysen und Begegnungen mit NAO, einem kleinen humanoiden Roboter, ermöglicht das Sommerferienspecial im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn. Die jeweils dreistündigen Angebote richten sich an Jugendliche zwischen 11 und 16 Jahren.
Termine: 18. bis 22. Juli 2016 (Anmeldefrist: 15. Juli 2016)

Kontakt: Edmond Thevapalan, 05251 – 306-660 (Telefon), info@coolmint-paderborn.de, www.coolmint-paderborn.de

 

 

Rheinisch-Bergischer Kreis

MINT-Summer-Camp
Jugendliche, die immer schon mal eine eigene App programmieren wollten, sind im MINT-Summer-Camp genau richtig. Im Summercamp erweitern die Teilnehmenden ihre Programmierkenntnisse und konzipieren zum Thema „Das Wasser der Dhünntalsperre“ eine erste eigene App. Im ersten Teil des Summercamps erlernen die Teilnehmer unter Anleitung von erfahrenen Dozenten die Erstellung von sogenannten Apps für moderne Smartphones. Dabei werden auch verschiedene allgemeine Aspekte rund um das Thema mobile Anwendungen, z.B. Appdesign, Appstores, Sicherheit, etc. angesprochen, und den Teilnehmern nähergebracht. Im zweiten Teil sollen die Teilnehmer ihre Ideen und Konzepte in Form einer eigenen App umsetzen und ausarbeiten.
Termin: 11. bis 15. Juli 2016, jeweils 10.00 bis 17.00 Uhr

Kontakt: Frau Kathrin Dörrenbach, 02202 – 132046 (Telefon), bildungsnetzwerk@rbk-online.de, www.mint-rhein-berg.de und www.mintsummercamp.de

 

 

Rhein-Kreis Neuss

Von Zitrusfrüchten und Biodiesel – Synthesen in der organischen Chemie
Wie macht man aus Orangenschalen Seife und aus Rapssamen Biodiesel? In diesem fünftägigen Feriencamp an der Hochschule Düsseldorf lernen Schüler ab Klasse 10 die Synthese und anschließende Aufbereitung verschiedener Präparate kennen und erhalten Einblicke in die Umgebung einer Hochschule sowie in diverse Studiengänge wie Verfahrenstechnik, Energietechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurswesen.
Termin: 11. bis 15. Juli 2016, jeweils 10:00 bis 16:00 Uhr (Noch freie Plätze!)

 

Sommerferienkurse bei der der Currenta GmbH & Co. OHG für Klasse 9 und 10
Lust mal in technische Ausbildungsberufe reinzuschnuppern? Dann sind die Kurse in der Ausbildungswerkstatt der Currenta GmbH & Co. OHG im CHEMPARK Dormagen genau das Richtige! An fünf Tagen jeweils von 9 bis 16 Uhr lernen Jugendliche die Themen Elektronik, Metallkunde bzw. Chemie und Labor hautnah kennen.

  • MetallLive
    Im Kurs MetallLive dreht sich alles um den glänzenden Werkstoff Metall. Unter der Anleitung erfahrener Ausbilder können Jugendliche kleinere Bauteile erstellen und selbst anreißen, körnen, feilen, sägen, bohren, senken, gewindeschneiden und fügen.
    Termin: 11. bis 15. Juli 2016 (Noch freie Plätze!)

 

  • LaborLive
    Im Kurs LaborLive können die Teilnehmer in die Rolle eines Laboranten schlüpfen und die Grundlagen der Synthese kennenlernen: Wie wird Tafelkreide hergestellt? Wie hoch ist der Säureanteil bei Essig? Und wie viel Zucker befindet sich in verschiedenen Getränken? Kommt vorbei und findet es selbst heraus! Die Ausbilder von Currenta zeigen, wie es geht!
    Termin: 11. bis 15. Juli 2016 (Noch freie Plätze!)

 

  • ChemieLive
    Wusstest du, dass zu den Tätigkeitsfeldern eines Chemikanten sowohl die Verfahrenstechnik als auch die Montage und Prozessleittechnik zählt? Im Kurs ChemieLive erklären dir die Ausbilder von Currenta wie mit Kesselanlagen umgegangen wird, was bei einer Rohrmontage zu beachten ist und wie man mit einem SPS-Simulationsprogramm arbeitet.
    Termin: 15. bis 19. August 2016 (Noch freie Plätze!)

 

  • ElektroLive
    Im Kurs ElektroLive erklären Dir Ausbilder von Currenta alle „Kniffe“ der Installationstechnik. Außerdem lernst Du spannende Grundlagen der Sensorik und Aktorik sowie der Mess- und Regelungstechnik.
    Termin: 15. bis 19. August 2016

 

Kontakt: Frank Heidemann/ Stefanie Kempter, 02131 – 928-7506, -7503 (Telefon), zdi@rhein-kreis-neuss.de, www.mint-machen.de

 

 

Kreis Unna

  • “Bau dir deine Spiele-App”
    Wie wird eine App programmiert, was macht eigentlich ein Softwareentwickler und welche beruflichen Perspektiven gibt es in der IT-Branche? Diesen und vielen anderen Fragen gehen Jugendlichen ab einem Alter von 15 Jahren im Rahmen des zweitägigen Sommerferienkurses „Bau dir deine Spiele-App” nach, zu dem das zdi-Netzwerk Perspektive Technik einlädt. Nach einer Einführung in die Entwicklungsumgebung für Android-Applikationen (Apps) im Computerlabor der Fachhochschule Dortmund werden die Schülerinnen und Schüler selbst zum Entwickler. Sie können ihre eigenen Ideen umsetzten und ein Handy-Spiel entwickeln. Am zweiten Tag bietet das Unternehmen Materna GmbH Einblicke hinter die Kulissen und Auszubildende berichten über ihren Berufsalltag. Am Ende des Kurses können die Teilnehmenden ihr eigenes Spiel mitnehmen.
    Termin: 8. und 9. August 2016

 

  • Roboter programmieren mit Lego® Mindstorms EV3
    (in Kooperation mit der VHS Unna) Einen Roboter bauen und diesen so programmieren, dass er einem Hindernis ausweicht oder einer Linie folgt: Wie das funktioniert lernen Jugendliche ab 14 Jahren beim Sommerferienkurs „Bau dir deinen Roboter”, zu dem das zdi Netzwerk Perspektive Technik der Wirtschaftsförderung Kreis Unna gemeinsam mit der Volkshochschule Unna für den 11. und 12. Juli 2016 in das Zentrum für Information und Bildung in die Kreisstadt einlädt. Nach einer kurzen Einführung wird gemeinsam konstruiert und getüftelt. Am ersten Kurstag bauen die Schülerinnen und Schüler einen Lego®-Mindstorms® Roboter, den sie dann am zweiten Tag programmieren.
    Termine: 11. und 12. Juli 2016

 

  • Laborschnuppern – Einblicke in Laborberufe
    (in Kooperation mit GEA Farm Technologies GmbH, PTC Phage Technology Center GmbH, QHP Life Science GmbH und dem Kompetenzzentrum Bio-Security) Wie bleiben Tiere auch ohne Antibiotika gesund, wie lässt sich der Erreger für Legionellen nachweisen und was passiert eigentlich hinter den Kulissen eines Labors? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des zweitägigen Sommerferienkurses „Laborschnuppern”. Die PTC Phage Technology Center GmbH, die GEA Farm Technologies GmbH und die QHP Life Science GmbH öffnen an beiden Tagen ihre Türen für den Nachwuchs. Die Jugendlichen lernen während des Kurses beispielsweise wie eine Melkanlage hygienisch sauber gehalten wird und wie der Vitamingehalt von Lebensmitteln bestimmt wird. Zudem knüpfen sie Kontakte zu den Auszubildenden der Betriebe, die ihre Berufe vorstellen. Natürlich sind die Nachwuchsforscher beim Experimentieren auch selbst gefragt. So erhalten sie einen praxisnahen Einblick, welche Tätigkeitsfelder sie in einem Job im chemisch-technischen Umfeld erwarten.
    Termine: 15. und 16. August 2016

 

Kontakt: Anica Althoff, 02303 – 27 1990 (Telefon), a.althoff@wfg-kreis-unna.de, www.perspektive-technik.de

 

 

30. Juni, 2016 | 13:45
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation