Startseite » Aktuelles » Gladbacher Schüler bauen Cocktail-Maschine

Gladbacher Schüler bauen Cocktail-Maschine

Ein Schüler mixt Cocktails.

Ein Schüler mixt Cocktails.

In ihrem Projektkurs hatten die Jugend­li­chen von ihren Lehrern die Aufgabe bekommen, eine Idee in eine marktreife Maschine zu verwandeln. Die acht Zwölftklässler der Gesamtschule Rheydt-Mülfort entschlossen sich, eine Cocktail-Mix-Maschine zu bauen. Um dieses Lehrstück so realistisch wie möglich geraten zu lassen, holte der betreuende Oberstufenlehrer Manfred Kästle das zdi-Zentrum Mönchengladbach ins Boot, das wiederum den Ausbildungsverbund Oerlikon-Schlafhorst für eine entsprechende Beauftragung der Jugendlichen gewinnen konnte.

Viel Zeit für die Ideenfindung

Wie auch im wahren Leben ging die meiste Zeit der „Jung-Ingenieure“ für die Ideenfindung drauf. Bereits im Schuljahr 2011/2012 hatte ein Projektkurs der Gesamtschule Rheydt-Mülfort diese Aufgabe erfüllt und ein kleines motorgetriebenes Fahrzeug gefertigt. Dieses Jahr wollten die Jugendlichen der Jahrgangsstufe 12 etwas entwickeln, das einen Nutzen für ihren Alltag und einen höheren Spaßfaktor haben würde. Nach vielem Tüfteln, Diskutieren und Beraten mit technikaffinen Vätern und Müttern entschieden sie, eine Maschine zu bauen, die auf Knopfdruck verschiedene Cocktails mixen kann.

Profis berieten die Schüler

Schnell holten die betreuenden Lehrer Werner Kästle und Reinhold Breil die MGconnect-Stiftung und die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG) als Koordinatoren des zdi-Zentrums Mönchengladbach hinzu, die wiederum den Ausbildungsverbund Oerlikon-Schlafhorst ins Boot holten.

Mit diesen Beratern besprachen die Schüler das Vorgehen, ermittelten die Kosten, kauften das Material sowie die Steuerungs­technik und planten in Ansätzen die Meilensteine bis zur Präsentation. In über 40 Arbeitsstunden konstruierten und bauten die acht Zwölftklässler dann unter der Führung ihrer Lehrer, in enger Abstimmung mit dem Ausbildungs­ver­bund und teilweise auch in dessen hochmodernen Werkstätten eine voll funktionsfähige und vollautomatische Cocktail-Mix-Maschine.

Technisch-modernes Gerät übersteht den Funktionstest

Aus dem ersten wackeligen Holzmodell wurde ein hochmodernes und schickes Gerät aus Plexiglas, Metall und High-Tech. Der erste Funktionstest bei der Präsentationen aller schulischen Projektkurse verlief erfolgreich. Mit dieser Cocktail-Mix-Maschine ist an der Gesamtschule Rheydt-Mülfort besonders an heißen Sommertagen für eine leckere und übrigens alkoholfreie Abkühlung gesorgt.

27. Juni, 2013 | 10:00
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation