Startseite » Definition, Aufgaben & Gründung

Definition, Aufgaben & Gründung

Was ist ein zdi-Schülerlabor?

Ein zdi-Schülerlabor ist ein außerschulischer Lernort in NRW, …

  • der eine experimentelle (Selbst-) Lernumgebung mit Laborcharakter anbietet
  • und über ein fachlich-inhaltlich und didaktisch besonders hochqualifiziertes Angebot im Bereich der MINT-Fächer verfügt.

 

Das bedeutet:

  • Experimente sollen praktisch und mit nachvollziehbaren Ergebnissen durchgeführt werden. Die für wissenschaftliches Arbeiten entscheidenden „Ursache-Wirkungs-Beziehungen“ stehen vor der spektakulären Präsentation von Phänomenen.
  • Die Arbeiten sollen durchaus anspruchsvoll in der Umsetzung sein und einen „offenen“ Ausgang haben können, der auch das Risiko eines Scheiterns beinhalten kann.

 

Ein zdi-Schülerlabor muss über eine Kooperationsvereinbarung mit (mind.) einem zdi-Netzwerk verfügen. Darüber hinaus sollte eine Kooperationsvereinbarung mit einer Hochschule oder einem Unternehmen, welches einen dualen Studiengang anbietet, angestrebt werden.

Dabei unterstützt und berät die Hochschule das zdi-Schülerlabor insbesondere hinsichtlich geeigneter Angebote zur Berufs- und Studienorientierung von Schülerinnen und Schülern in den MINT-Fächern.

Auch mobile MINT-Angebote können zdi-Schülerlabore sein.

 

Das sind die Aufgaben eines zdi-Schülerlabors

Ein zdi-Schülerlabor bietet ein regelmäßiges MINT-Programm dauerhaft an. Auslastungsziel: 80 Nutzungstagen pro Jahr (also etwa zwei Tagen pro Woche bei 40 Nutzungswochen im Jahr).

Die Angebote eines zdi-Schülerlabors sollen ausdrücklich Schnittstellen zum Regelunterricht in Schulen haben, diesen jedoch nicht ersetzen oder zwingend systematisch ergänzen.

Mindestens 25% der zeitlichen Kapazitäten zur Förderung des weiblichen MINT-Nachwuchses sollte angestrebt werden.

Neben reinen 1-Tages-Angeboten sind mehrtägige Kursprogramme wünschenswert.

Angebote zur Lehrer / Lehrerinnenweiterbildung sind wünschenswert.

Das Konzept eines zdi-Schülerlabors basiert auf Nachhaltigkeit.

  • Es existiert ein Finanzierungskonzept über mindestens fünf Jahre.
  • Die Finanzierung für mindestens zwei Jahre ist gesichert.
  • Das Personalkonzept trägt den Ansprüchen an ein hochwertiges Laborangebot Rechnung.

 

Das Programm wird auf der Basis von systematischen Teilnehmerbefragungen regelmäßig evaluiert und weiterentwickelt.

 

Zusammenarbeit mit zdi-Netzwerken und zdi-Geschäftsstelle

Ein zdi-Schülerlabor kooperiert mit den regionalen zdi-Netzwerken bei der Förderung des MINT-Nachwuchses in NRW. Dazu kann es in Zusammenarbeit mit regionalen zdi-Netzwerken an den Förderprogrammen der zdi-Geschäftsstelle teilnehmen.

Ein zdi-Schülerlabor beteiligt sich an der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des zuständigen zdi-Netzwerks.

Ein zdi-Schülerlabor beteiligt sich an den regelmäßig von der zdi-Geschäftsstelle organisierten Runden zum Erfahrungsaustausch sowie an den halbjährlich durchgeführten Datenerhebungen der zdi-Landesgeschäftsstelle (zdi-Monitoring).

 

LeLa_Logo.Mitglied.outlines

 

 

 

zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation