Startseite » Aktionen » zdi-Netzwerk Kreis Soest geht offiziell an den Start

zdi-Netzwerk Kreis Soest geht offiziell an den Start

V. l.: Dr. Ralph Angermund (Projektleiter zdi.NRW vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen), Eva Irrgang (Landrätin und Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der wfg), Sonja Peck (Prokuristin wfg Kreis Soest), Dr. van der Velden (Bürgermeister Geseke)

V. l.: Dr. Ralph Angermund (Projektleiter zdi.NRW vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen), Eva Irrgang (Landrätin und Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der wfg), Sonja Peck (Prokuristin wfg Kreis Soest), Dr. van der Velden (Bürgermeister Geseke)

Trägerwechsel in Lippstadt und Soest: Das zdi-Netzwerk Kreis Soest hat nun offiziel das zdi-Siegel erhalten und tritt die Nachfolge des zdi-Netzwerks STARK Lippstadt/Soest. Bei strahlendem Sonnenschein fand die Siegelübergabe in Geseke im Kreis Soest statt. Dr. Ralph Angermund, Projektleiter von zdi.NRW aus dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW, übergab die Urkunde an Eva Irrgang, Vorsitzende der Gesellschafterversammlung sowie an Sonja Peck vom zdi-Netzwerk Kreis Soest.

Wirtschaftsförderung übernimmt zdi-Trägerschaft

Mit der Siegelübergabe übernimmt die Wirtschatsförderung (wfg) des Kreises Soest offiziell die Trägerschaft für das örtliche zdi-Netzwerk. Das zdi-Qualitätssiegel berechtigt das Netzwerk, im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung Angebote durch BSO-MINT-Mittel zu fördern sowie sich um EFRE-zdi-Mittel zu bewerben . Schulen werden dabei in ihrer Studien- und Berufsorientierung vom zdi-Netzwerk unterstützt. So gibt es zahlreiche tolle MINT-Angebote für Schülerinnen und Schüler in Kooperation mit Unternehmen aus der Region. Auch sollen Angebote zur Förderung von MINT-Nachwuchskräften über das zdi-Netzwerk gebündelt werden.

Gedankenblitz Seifenkistenrennen

Von der erfolgreichen Netzwerkarbeit konnte sich Ralph Angermund vom MIWF direkt vor Ort selbst überzeugen. Die Siegelübergabe fand nämlich während des Gedankenblitz-Finales statt. Beim Gedankenblitz handelt es sich um einen jährlich statttfindenden Schulwettbewerb, ausgerichtet vom zdi-Netzwerk und der wfg, an dem sich die Schulen des Kreises beteiligen. Finalaufgabe war es, eine Seifenkiste zu bauen. Zehn Schulteams traten im Finale auf der Geseker Gösselkirmes gegeneinander an.  Dabei kam es bei ihren selbstgebauten Kisten nicht auf die Geschwindigkeit an, sondern auf den geringsten Zeitunterschied in drei Rennrunden sowie die Kreativität ihrer Umsetzung und ihre  Teamarbeit. Über den Wettbewerb soll das Interesse bei den Mädchen und Jungen für naturwissenschaftlich-technische Fragen geweckt werden. Nicht zuletzt wegen seines attraktiven Preises hat sich der Gedankenblitz-Schulwettbewerb über die Jahre seines Bestehens äußerst erfolgreich etabliert. Zu gewinnen gab es eine exklusive Schulhof-Colour-Party mit Auftritt von R.I.O. feat. U-Jean. Die Sekundarschule Wickede (Ruhr) belegte den ersten Platz, das Conrad-von-Soest-Gymnasium Platz zwei sowie die Kopernikusschule Lippstadt Platz drei. Das zdi-Netzwerk im Kreis Soest leistet mit dem Gedankenblitz einen Beitrag zur Fachkräftesicherung in der Region, die im Bereich Automotive stark besetzt ist.

Weitere Infos zum Gedankenblitz unter www.gedankenblitz-schulwettkampf.de

21. Mai, 2015 | 13:59
Autor: zdi/mwi
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation