Startseite » Aktionen » Roboter zum Kennenlernen

Roboter zum Kennenlernen

Das Team Epunkt.e und die Teilnehmer am gemeinsamen Workshop

Das Team Epunkt.e und die Workshop-Teilnehmer

15 jugendliche Flüchtlinge haben Ende November im Heinz Nixdorf Museums-Forum (HNF) gemeinsam Roter gebaut und programmiert. Organisiert hat den Kurs das lokale Team Epunkt.e, das erst vor Kurzem am Weltfinale der World Robot Olympiad in Doha, Katar, teilgenommen hatte. Inspiriert und motiviert von der völkerverbindenden Wirkung des internationalen Wettbewerbs wollte sich das Team auch vor Ort in Paderborn engagieren.

Unterstützung bekamen die jungen Teammitglieder im Alter zwischen 13 und 16 Jahren vom Verein Deutscher Ingenieure in Ostwestfalen-Lippe (VDI OWL), zusätzlich stellten das Schülerforschungszentrum coolMINT.Paderborn und das zdi-Zentrum FIT.Paderborn Material und Räume. Karsten Ollesch vom VDI OWL, der den Kurs besuchte, bedauert, dass junge Flüchtlinge wenig Gelegenheit haben, ihre Talente zu entdecken und Unternehmen zu zeigen, was sie können.

Eine willkommene Abwechslung

Die männlichen Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren leben derzeit als unbegleitete jugendliche Flüchtlinge in Einrichtungen der Jugendhilfe. Für Sozialarbeiterin Elfriede Hüser-Wesemann war der Workshop ein gelungenes Angebot für einen Sonntag, denn dies sei ansonsten ein langweiliger Tag für die Jugendlichen. Vieles war neu: Die meisten der Jugendlichen sahen zum ersten Mal in ihrem Leben Legosteine. Einige sind erst seit wenigen Wochen in Deutschland und sprechen besser Englisch als Deutsch. Um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern, waren sie sich trotzdem schnell einig, den Kurs auf Deutsch stattfinden zu lassen.

Unterstützt durch Bau- und Programmiertipps des Epunkt.e-Teams bauten die Jugendlichen Lego Mindstormsroboter zusammen und schickten sie anschließend auf Mission. Auf dem Spielfeld des zdi-Roboterwettbewerbs 2015 erfüllten die Roboter die Aufgaben zum Thema “Nachhaltige Nahrungsmittelproduktion” – mit Erfolg. Bei der Abschlusspräsentation transportierten die Roboter wie gewünscht Äpfel und Milch zur Schule und nahmen eine Kompostanlage in Betrieb. Viel Applaus ernteten die Jugendlichen Roboterbauer und Programmierer von Frau Schwenzfeier-Hellkamp, VDI OWL-Vorsitzende, Vertretern des Schülerlabors, der Universität Paderborn und des zdi-Zentrums FIT.Paderborn.

 

15. Dezember, 2015 | 09:58
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation