Startseite » Aktionen » Hast du den Durchblick? Röntgen mit den Profis

Hast du den Durchblick? Röntgen mit den Profis

Seit über 100 Jahren profitieren die Menschen von der Entdeckung der X-Strahlen oder besser bekannt unter Röntgenstrahlung. Benannt nach dem Physiker Wilhelm Conrad Röntgen revolutionierte diese Entdeckung die medizinische Diagnostik und führte zu weiteren naturwissenschaftlichen Erkenntnissen, wie z.B. der Entdeckung der Radioaktivität. Am 22. Dezember 1895 gelang Röntgen eine Aufnahme von der Hand seiner Frau, bei der der Knochen und der Ehering klar zu erkennen sind. Dafür erhielt  er 1901 den Nobelpreis für Physik. 

Aus der heutigen Welt ist die Nutzung der Röntgenstrahlen nicht mehr wegzudenken. In der Medizin dienen sie der Diagnose von Knochenbrüchen oder Organschädigungen. Sie werden eingesetzt in der Strukturanalyse von Molekülen (z.B. DNA, Proteine), in der Ärchäologie zur Durchleuchtung von Mumien, in der Werkstoffprüfung oder bei der Erforschung des Weltalls.
Die breite Anwendung der Röntgentechnik bieten eine Vielzahl von beruflichen Möglichkeiten und benötigt qualifizierten Nachwuchs.

Praktische Übung: Das Röntgen einer Hand.

Praktische Übung: Wie wird das Röntgenbild ausgewertet?

Das zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss organisiert seit 2016 den Workshop „Hast du den Durchblick? Röntgen mit den Profis“.  Zusammen mit dem ZRN-Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin- startete das Netzwerk 2016 mit diesem Angebot seine Aktivitäten am MINT-Lernort Medizin/Gesundheit. Wegen der hohen Nachfrage wurden in den Osterferien 2017 gleich zwei Workshops angeboten.

ZRN-Mitarbeiterinnen Kätemarie Funke und Heike Redlich erklärten den Schülerinnen und Schülern, wie ein Röntgengerät funktioniert und was mit Röntgenstrahlen sichtbar gemacht werden kann. Die Jugendlichen hatten die Möglichkeit, viele Dinge des Alltags unter einem Röntgengerät zu untersuchen. Sie durchleuchteten beispielsweise zwei Tulpen, von denen eine vorher in Wasser und die andere in Kontrastmittel stand.
Und natürlich bekamen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick, welche Berufe die Nuklearmedizin oder Radiologie bietet und was zum Beispiel eine medizinisch-technische Radiologie-Assistentin leisten muss.

Weitere Informationen

21. April, 2017 | 11:05
cm/zenit
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation