Startseite » Aktuelles » Schüler bauen Halle von Starlight Express nach

Schüler bauen Halle von Starlight Express nach

Der Starlight Express gehört zu Bochum wie der Dom zu Köln. Kein Wunder also, dass sich auch irgendwann einmal ein zdi-Projekt mit dem Musical beschäftigt. Und was läge da näher, als schlichtweg die gesamte Halle nachzubauen?

Die Starlight-Halle als Modell.

Die Starlight-Halle als Modell.

 

Was aufwändig klingt, haben 17 Oberstufenschülerinnen und -schüler der Heinrich-von-Kleist-Schule in Bochum im vergangenen Jahr realisiert. Begonnen hat das Projekt im Schuljahr 2013/14 mit einem Projektkurs. Im Anschluss daran bauten die Jugendlichen dieses hochtechnisierte Theater in ihrer Freizeit nach. Bei der Präsentation ihres Ergebnisses erklärten sie die vielen Funktionen: Die Brücke bewegt sich (fast) wie im Original, auch die Rampe kippt, 200 LEDs sind eingebaut für Lichteffekte, allein 60 Scheinwerfer sind mit einem 3D-Drucker hergestellt worden.

Hier findet sich ein Video über das Modell: zum Filmclip.

Schulministerin Sylvia Löhrmann bei der Übergabe. (Foto: Jens Hauer)

Schulministerin Sylvia Löhrmann bei der Übergabe. (Foto: Jens Hauer)

Euro einwerfen – und das Modell lebt

Nach Einwurf eines Euros startet ein Kurzprogramm mit Bewegungs-, Licht- und Tonelementen, das die Theaterbesucher schon vor der Veranstaltung neugierig macht. Der Erlös geht an Kinder in Not. Das Ergebnis dieser Schülerarbeit ist so gut gelungen, dass Starlight Express das Foyer des Bochumer Theaters zukünftig damit bereichert.

Bei der Übergabefeier dieses Modells Anfang März zeigte sich Sylvia Löhrmann, Schulministern von NRW, hellauf begeistert. Auch die Oberbürgermeisterin der Stadt Bochum, Dr. Ottilie Scholz, ließ sie es sich nicht nehmen, diesem exklusiven Event beizuwohnen.

Studenten unterstützen die Jugendlichen

Möglich wurde der Bau des Modelltheaters durch die intensive Unterstützung der Bildungspartner im zdi-Netzwerk IST.Bochum.NRW. Zwei Studenten der Hochschule Bochum (Architektur und Bauingenieurwesen) haben das Team angeleitet, ein realitätsnahes Modell zu erstellen. Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Ruhr-Universität Bochum unterstützte umfassend bei der Realisierung der professionellen Elektronik.

Des Weiteren half Bosch Rexroth aus Witten bei der Realisierung des ansehnlichen Gesamtaufbaus. Und natürlich hat Starlight Express von Beginn an umfassend unterstützt.

Die Schülerinnen und Schüler sind stolz auf ihr Werk.

Die Schülerinnen und Schüler sind stolz auf ihr Werk.

11. März, 2015 | 13:41
Autor: zdi/khe
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation