Startseite » Aktuelles » Schulunterricht auf dem Strommast in Neuss

Schulunterricht auf dem Strommast in Neuss

Blanca klettert auf den Strommast.

Blanca klettert auf den Strommast.

Ganz langsam setzt Blanca vom Pascal-Gymnasium einen Fuß über den anderen und steigt Meter um Meter einen Strommast aus Holz senkrecht in die Höhe. Die Zacken der Spezialschuhe geben ihr Halt und die 15-Jährige schaut nach oben. Höhenangst darf man dabei nicht haben und was Blanca hier tut, ist keine Mutprobe, sondern Teil einer Übung, die sie bei ihrer PasTeG-Exkursion zum Energieunternehmen RWE live erleben kann.

Elektroingenieur Manuel von Luckner nahm sich Anfang Juni einen Samstag Zeit, um mit 25 Gymnasiasten aus dem Rhein-Kreis Neuss über das Thema sichere Energieversorgung zu sprechen. Im Rahmen des PasTeG-Kurses in Zusammenarbeit mit RWE Deutschland trafen sich Schülerinnen und Schüler des Pascal Technikums Grevenbroich (PasTeG) in der Umspannanlage Memeler Straße in Neuss.

 

Energiewende als wichtiges Zukunftsthema

Der Betreuer der Schülergruppe Timo Rixen freute sich über den Einblick in die Berufswelt von Technikern und Ingenieuren im Bereich der Energieversorgung. Er sagte: „Energieversorgung und Energiewende zählen zu den wichtigsten Zukunftsthemen. Wir freuen uns, dass die technisch interessierten Schüler aus 10 Gymnasien und Gesamtschulen das Aufgabenfeld der Stromverteilung so hautnah erleben können. Dieser Einblick hilft den Schülern auch bei ihrer späteren Studien und Berufswahl“.

Zusammen mit Kollegen und Auszubildenden der Westnetz, einer 100-Prozent-Tochter von RWE Deutschland, erklärte von Luckner den etwa 16-jährigen Schülerinnen und Schülern, wie die Stromversorgung der Zukunft aussieht. Diese nutzten die Gelegenheit und stellten den Experten viele Fragen, für die sich die Fachleute Zeit nahmen. Parallel lernten die Schüler anschaulich auch in den Ausbildungswerkstätten der Westnetz, wie die Stromverteilung funktioniert, Störungen fachgerecht behoben werden und durften selber immer wieder Hand anlegen.

 

Schülerinnen und Schüler können eine Facharbeit schreiben

Die Aktion ist eine Gemeinschaftsinitiative des zdi-Zentrums des Rhein-Kreises Neuss mit dem PasTeG und wechselnden Unternehmen des Rhein-Kreis Neuss. Das PasTeG hat sich zur Aufgabe gestellt, mit Hilfe von Dozenten aus Wirtschaft und Wissenschaft Jugendlichen Technik und Wissenschaft in Kooperation mit den regionalen Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Hochschulen näher zu bringen. Zwei Jahre lang sammeln sie wertvolle, äußerst vielfältige Einblicke und Erfahrungen in speziellen Kursangeboten. Schnuppertage ermöglichen neuen Interessenten erste Eindrücke zu gewinnen, um sich meist anschließend für einen kompletten Kurs zu entscheiden.

Zum Ende des Kurses besteht die Option für die Schülerinnen und Schüler, eine thematisch selbst gewählte Facharbeit zu einem der erlebten Themen unter professoraler Betreuung zu schreiben und diese vor der IHK zu präsentieren. Für diesen Fleiß gibt es ein professionelles IHK-Zertifikat als Auszeichnung und zusätzliches Dokument für zukünftige Bewerbungen.

Die neuen Kurse starten wieder zum Januar 2014. Weitere Informationen erhalten Interessenten bei

Claudia Trampen
zdi-Zentrum Rhein-Kreis Neuss
Oberstr. 91
41460 Neuss
Telefon 02131 – 928-4024
E-Mail schreiben

24. Juni, 2013 | 14:01
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation