Startseite » Aktuelles » Neues zdi-Zentrum in Münster

Neues zdi-Zentrum in Münster

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat das 37. zdi-Zentrum eröffnet. Das Zentrum m3 MINT-Münster-Münsterland richtet sich vor allem an Mädchen und Jungen ab der fünften Klasse. Es bündelt Aktivitäten der Partner vor Ort zur Förderung des naturwissenschaftlichen und technischen Nachwuchses.

Nachwuchs für Nachhaltigkeit

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze sagte bei der Eröffnung des Zentrums: „Unter der Zielsetzung ‘Nachwuchs für Nachhaltigkeit‘ arbeiten bei zdi inzwischen mehr als 1700 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung in ganz Nordrhein-Westfalen zusammen. Universitäten und Fachhochschulen spielen dabei mit ihren Schülerlaboren, aber auch mit ihren vielfältigen Studienangeboten eine Schlüsselrolle.“

Svenja Schulze mit den Partnern des zdi-Zentrums m3 MINT-Münster-Münsterland.

Svenja Schulze mit den Partnern des zdi-Zentrums m3 MINT-Münster-Münsterland.

Naturwissenschaften und Technik in verschiedenen Laboren entdecken

Besondere Angebote des neuen zdi-Zentrums in Münster sind die beiden Schülerlabore, das Mobile Schülerlabor zur Halbleiterphysik der Fachhochschule Münster sowie das fächerübergreifende Schülerlabor der Universität Münster.

Fotos zu der Veranstaltung finden Sie auf der facebook-Seite von zdi.

13. März, 2013 | 10:37
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation