Startseite » Aktuelles » Talente testen in zdi-Zentrum Bielefeld

Talente testen in zdi-Zentrum Bielefeld

Über vierzig verschiedene Übungen stehen für die Schülerinnen und Schüler bereit, an denen sie ihre Talente und Fähigkeiten entdecken können. Damit die Jugendlichen dies an praktischen und realitätsnahen Übungen tun können, wurden diese von Unternehmen der Region gemeinsam mit dem Projektteam TeSten in OWL entwickelt. „Die TeStation ist ein bundesweit einmaliger Parcours, in dem Jugendliche verschiedene Ausbildungsberufe der Maschinenbaubranche praktisch kennenlernen können und gleichzeitig eine Rückmeldung über ihre Kompetenzen erhalten,“ sagt Professor Dr. Günter Maier von der Universität Bielefeld. „Bestimmte Talente können wir Berufsbildern zuordnen, so dass die Jugendlichen anschließend eine Idee davon haben, welche Berufe ihnen liegen könnten. Hat beispielsweise ein Jugendlicher ein hohes kreatives Potenzial, eignet er sich vielleicht für den Beruf des technischen Produktionsdesigners, liebt er oder sie detailgenaues Arbeiten, kommt der des Werkzeugmechanikers in Frage.“

Anhand von 40 Übungen können Jugendliche nun ihre Fähigkeiten testen. An der Kurbelmaschine sind räumliches Denkvermögen und Logik von Nöten.

Anhand von 40 Übungen können Jugendliche nun ihre Fähigkeiten testen. An der Kurbelmaschine sind räumliches Denkvermögen und Logik von Nöten.

Eine Rückmeldung über ihre Talente und Potenziale bekommen die Teilnehmenden in Form einer Urkunde, die sie beispielsweise bei einer zukünftigen Bewerbung nutzen können. Bereits in der Antragstellung wurde festgelegt, dass die TeStation®  nach dem Ende der Projektlaufzeit von „TeSten in OWL“ in die aktive Nutzung des zdi-Zentrums Bielefeld übergehen wird. „Wir freuen uns sehr, dass wir diesen innovativen Parcours zukünftig allen weiterführenden Schulen im Rahmen der Berufsorientierung anbieten können,“ so Imke Rademacher, Geschäftsführerin von experiMINT. „Wir wissen, dass die Berufschancen besonders in den technischen Berufen groß sind – und die Jugendlichen gerade in diesen Berufen wenig Zugang zu praktischen Erfahrungen haben.“ Bis Ende 2013 stellt die Stadt Bielefeld einen großen Raum des ehemaligen Stadtarchivs zur Verfügung, ein idealer Ort für die Stationen und die Schülerinnen und Schüler.

TeStation gibt Sicherheit bei Berufswahl

Die TeStation® wurde im Rahmen des JOBSTARTER-Projekts TeSten in OWL entwickelt, das aus Mitteln des Bundeministeriums für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert wurde. TeSten in OWL steht für „Talente entdecken – Stellen schaffen in Ostwestfalen-Lippe“. In den vergangenen drei Jahren verfolgte der Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Bielefeld (Prof. Dr. Günter Maier) in Kooperation mit den Vereinen OWL MASCHINENBAU und experiMINT das Ziel, mit dem Projekt die Ausbildungssituation im Maschinenbau in Ostwestfalen-Lippe zu verbessern. Dabei lag ein Schwerpunkt auf einem Beratungsangebot für Unternehmen in Hinblick auf die Auswahl von Auszubildenden. Der zweite Schwerpunkt war die Entwicklung der TeStation®. Um den Jugendlichen mehr Sicherheit bei ihrer Berufswahl zu geben, wurden mehrere praktische Übungen entwickelt, an denen sich die Jugendlichen ausprobieren können.

Fragen zum Projekt beantwortet Imke Rademacher unter 0521 / 988 775 22 oder per E-Mail.

26. Juni, 2013 | 09:44
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation