Startseite » Aktuelles » Treibhausgase erforschen im HEx-Lab Höxter

Treibhausgase erforschen im HEx-Lab Höxter

Schulen im Kreis Höxter können ab sofort im zdi-Schülerlabor HEx-Lab einen neuen Versuch buchen: Dr. Andreas Sonnenberg erforscht mit den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 11 und 12 dabei den Treibhauseffekt.

Jeder hat schon einmal vom Treibhauseffekt gehört und weiß auch, dass die Erwärmung der Erdatmosphäre und der sogenannte Klimawandel damit zusammenhängen. Doch wie funktioniert der Treibhauseffekt wirklich? Und was macht ein Gas zu einem Treibhausgas? In einem einführenden Theorieteil wird die Gruppe die chemische Zusammensetzung der Atmosphäre besprechen und eine wissenschaftliche Erklärung für den Treibhauseffekt kennenlernen. Dabei wird unterschieden zwischen dem natürlichen und dem von Menschen gemachten (anthropogenen) Treibhauseffekt. Anschließend werden in zwei Experimenten die Eigenschaften von Treibhausgasen genauer untersucht.

Zwei Versuche mit (Treibhaus-)Gasen

Im ersten Versuch wird getestet, wie sich verschiedene Gase verhalten, wenn Wärmestrahlung – in diesem Fall von einem Bunsenbrenner erzeugt – durch sie hindurch geleitet wird. Treibhausgase sind nämlich in der Lage, Wärmestrahlung zu absorbieren. Dieser Versuch wird in Zweier- oder Dreier-Gruppen von den Schülerinnen und Schülern im Chemielabor selbst durchgeführt.

Im zweiten Versuch wird mit Hilfe eines Infrarot-Spektrometers untersucht, welche Anteile der IR-Strahlung verschiedene Gase absorbieren. Auf diese Weise kann das sogenannte Atmosphärische Fenster bewiesen werden. Dafür gehen die Gruppen in das Analyselabor der Hochschule. Dies ist ein Demonstrationsversuch.

Versuch zu Treibhausgasen am HEx-Lab

Versuch zu Treibhausgasen am HEx-Lab

 

Lehrkräfte, die Interesse haben, mit ihren Klassen das Schülerlabor zu besuchen, können sich unter www.hs-owl.de/schulen/hexlab.html weiter informieren. Für Fragen und Anmeldungen stehen die Mitarbeiter des HEx-Lab zur Verfügung:

Dr. Andreas Sonnenberg
Telefon: 05271 687 182 (Di, Mi und Do)
E-Mail schreiben

Prof. Burkhard Wrenger
Telefon: 05271 687 122
E-Mail schreiben

27. Mai, 2013 | 14:49
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation