Startseite » Aktionen » Was man vom Ei alles lernen kann!

Was man vom Ei alles lernen kann!

50 Drittklässler aus Mülheim an der Ruhr besuchten die MINT Osterakademie der Luisenschule in Mülheim an der Ruhr. Das Programm bot  Experimentalpraktika zu den Themen Chemie, Lebensmittelchemie, Biologie, Physik und Technik. Das Besondere daran: die Experimente haben Abiturienten des Chemie-Projektkurses an der Luisenschule entwickelt. 18 Schülerinnen- und Schüler gestalteten und planten über ein Jahr lang insgesamt 65 Übungen rund um das Thema Ei. Die Aufgaben für die Kinder beschäftigten sich z.B. mit der Stabilität der Eierschale, den Eiweißen im Ei, der Eierfarbe, dem Eierlöffel, der Funktion des Eis in Haarmasken oder der Mayonnaise. Die Hochschule Ruhr West ergänzte die Akademie mit Beiträgen zur Funktion der Eierschale und wie dieses Wissen in der Bionik genutzt wird.

Alexandra (17), Nele (16) und Zoe (17) präsentieren ihre Showeinlage „Luise sucht den Superhasen“

Am Ende der dreitägigen Akademie organisierten die Jugendlichen, übrigens alles Schülerinnen und Schüler der ausgezeichneten Lehrerin Dr. Beate Schulte,  eine Abschlussveranstaltung. Für die Familie und Freunde der Grundschulkinder waren einige Experimentierstationen aufgebaut.  Den feierlichen Abschluss bildete die Experimentalshow „Luise sucht den Superhasen“. Und auch hier haben die Jugendlichen des Chemie-Projektkurses alles selbst entwickelt. Sie schrieben ein kleines Theaterstück, fertigten das Bühnenbild an und bauten faszinierende Showexperimente in die Geschichte ein.

Die Osterakademie der Luisenschule fand zum zweiten Mal statt. Sie wird unterstützt vom zdi-Netzwerk Mülheim an der Ruhr.

Fabian (16) führt vor, wie man aus Stärke Bio-Folie herstellt

 

 

31. März, 2018 | 09:00
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation