Startseite » Aktuelles » Wettbewerb für MINT-Facharbeiten in NRW

Wettbewerb für MINT-Facharbeiten in NRW

Schülerinnen und Schüler aus vielen Regionen in NRW können sich mit ihren Facharbeiten teilweise noch bis Mai um die attraktiven Dr. Hans Riegel-Fachpreise bewerben. Wer teilnehmen möchte, sollte seine Arbeit mit den im Internet verfügbaren Teilnahmeunterlagen an die lokale ausrichtende Hochschule senden. In Münster, Bonn, Köln, Bochum und Düsseldorf freuen sich die dortigen Universitäten auf viele spannende Forschungsarbeiten.

Zugelassen sind Beiträge dieses Schuljahres aus den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Informatik, Mathematik und Physik. Eine Jury aus Universitäts-Wissenschaftlern beurteilt die eingereichten Beiträge. Grundlage für die Bewertung sind die Anforderungen an wissenschaftliche Arbeiten, wie sie auch an Facharbeiten gestellt werden. Die fünf Wettbewerbe sind regional und fachlich begrenzt. Deshalb lohnt es sich, vorher zu schauen, welche Universitäten in welchen Regionen und in welchen Schulfächern Facharbeiten entgegen nehmen.

Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise zeichnen besonders gute wissenschaftliche Arbeiten von Schülerinnen und Schülern aus. Die jeweils drei besten Arbeiten eines Schulfachs werden mit € 600, € 400 bzw. € 200 belohnt.
Die Stiftung unterstützt die Schulen der Erstplatzierten mit Sachpreisen im Wert von je € 250 im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht.

Mit dem Projekt fördert die Dr. Hans-Riegel Stiftung die Vorbereitung auf das Studium, vernetzt Schulen mit Universitäten regional bei der Talentförderung und belohnen sehr gutes wissenschaftliches Arbeiten in der Schule.

Kontakt

Herr Peter Laffin
E-Mail schreiben
www.hans-riegel-fachpreise.com

    

5. April, 2017 | 10:22
cm/zenit
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation