Startseite » Aktuelles » Wittgenstein: Uhren aus eigener Herstellung

Wittgenstein: Uhren aus eigener Herstellung

Wie baut man eigentlich eine Uhr? Welche Arbeiten sind nötig, bis der Zeitmesser hinterher tickend an der Wand hängt? Vor diesen Fragen standen in den Herbstferien 13 Achtklässler aus Siegen-Wittgenstein. Beim Kurs in der Lehrwerkstatt im Berufsbildungszentrum Wittgenstein (kurz: BZW) gab es Antworten und allerhand nützliche Tipps.

Gemeinsam mit Daniel Kolke, der im BZW u.a. die Grundausbildung Metall und Maschinentechnik unterrichtet, lernten die Teilnehmenden die verschiedenen Arbeitsschritte bis zur fertigen Uhr kennen: Es wurde gesägt, gebohrt und gefeilt, sodass schließlich jeder seine eigene Uhr mit nach Hause nehmen konnte.

 

Neben den praktischen Arbeitsschritten wurden im Ferienkurs auch verschiedene Berufsbilder vorgestellt. Der Workshop ist ein MINT-Angebot des Bildungszentrums Wittgenstein in Kooperation mit der zdi-Zentrum Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein. Ziel ist, dem Fachkräftemangel in der Region vorzubeugen und bereits ganz früh das Interesse und Begeisterung für naturwissenschaftliche und technische Themen zu wecken.

 

Impressionen aus dem zdi-Kurs:

 

 

 

3. November, 2017 | 15:50
zdi
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation