zdi & Nachhaltigkeit

Ob Erneuerbare Energien, Recycling oder neue Ideen für den Klimaschutz – In vielen Kursen, Projekten und Angeboten von zdi-Netzwerken und -Schülerlaboren können Kinder und Jugendliche nicht nur MINT ganz praktisch ausprobieren, sondern lernen auch wie sie mit Naturwissenschaften und Technik zu Umwelt-, Natur- und Klimaschutz  beitragen können.

Die folgende Übersicht stellt Initiativen, Ideen und Beispiele vor. 

Diskutiert wurde das Thema auch anlässlich des Abschlusses der WWF-Schülerakademie 2°Campus. Bei der gemeinsamen Veranstaltung von WWF und zdi am 26. Oktober 2016 wurde gemeinsam die Frage diskutiert werden, wie MINT-Angebote und Umweltbildung vereinbart werden können. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Im Vorfeld der Veranstaltung haben uns Julia und Lena, zwei Teilnehmerinnen des 2°Campus 2016, von ihren Erfahrungen berichtet. Wie MINT und Umwelt nach dem Schulabschluss im Studium miteinander verknüpft werden können, hat uns Simon Lange erzählt. Er studiert Maschinenbau und für ihn ist klar: “MINT ermöglicht eine analytische Herangehensweise an Nachhaltigkeitsthemen”. Auch für Lena Harth, Masterstudentin im Bereich „Evolution, Ecology & Systematics“, gilt: „Naturschutz ist mehr als Reden und Plakate kleben“.

 

Dortmund: Coole Berufe im Klimawandel

Welche Berufe beschäftigen sich mit der Bekämpfung des Klimawandels? – In Dortmund und Berlin machten 30 Jugendliche intensive Erfahrungen zu den Themen Energieeffizienz und nachhaltige Textilproduktion.

Energie aus dem Schulgarten: Hybridkraftwerkwettbewerb prämiert Schülerideen

Das Handy im Schulgarten aufladen oder mit einem Sonnen-Wind-Mobil eine Carrera-Bahn auf dem Schulhof betreiben? Die im Schülerwettbewerb Hybridkraftwerk entwickelten Mini-Kraftwerke machen’s möglich. Die besten Ideen wurden nun in Herten ausgezeichnet.

Urkunde für EnergyLab – Gelsenkirchen setzt Impulse für den Klimaschutz

Seit 2010 bietet das EnergyLab Gelsenkirchen spannende Angebote für Kinder und Jugendliche rund um Erneuerbare Energien. Nun wurde das zdi-Schülerlabor mit einer Urkunde der KlimaExpo.NRW offiziell als Projekt der Leistungsschau ausgezeichnet.

Medi-Doc-Roboter bekämpft Hausärztemangel und reist nach Costa Rica

Drei Schülerinnen der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen gewinnen das Deutschlandfinale der World-Robot-Olympiad. Und zwei weitere Teams aus dem Kreis Unna sicherten sich den Jury Award und den Team Award.

Im Herbst geht’s weiter: YouthScienceCamp No. 2

Was hat die Big Bang-Theory mit deinem Leben zu tun? Können Technik, Physik & Co die Welt besser machen? Kurz vor den Herbstferien lädt die MINT-Gemeinschaftsoffensive zdi.NRW Schülerinnen und Schüler zum Diskutieren ein.

“Denk nach, bevor du etwas likst” – zdi im Gespräch mit Harald Lesch

Harald Lesch, Professor an der LMU München und Moderator der Sendung Terra X, berichtet im Gespräch mit zdi, was ihn antreibt, Menschen für die Wissenschaft zu begeistern.

Ein Garten für Marokko. Nachhaltig und solidarisch

Gelebte Solidarität und sehr viele tolle Erfahrungen nahmen 15 Schülerinnen und Schüler der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule aus Gladbeck mit, die einen Schulgarten inklusive Wasserversorgung in Marokko anlegten. Das Material dafür war in einem zdi-geförderten Technikkurs entstanden.

Der Energie auf der Spur

Nur gucken, nicht anfassen – das gilt nicht beim Energielernpfad im Kindermuseum KLIPP KLAPP in Oelde. Hier lernen Kinder im ersten Grundschuljahr über aktives Ausprobieren und spielerische Experimente den Bereich „Energie“ in verschiedenen Facetten kennen.

Innovatorium: Das Energielabor für Schüler in Mönchengladbach

Im NEW-Blauhaus Energielabor „Innovatorium“ erleben Schülerinnen und Schüler praxisnah die Themen Energieeffizienz, erneuerbare Energien und energieorientierte Wirtschaftlichkeitsanalysen.

zdi-Hybridkraftwerkswettbewerbe für klimafreundliche Mini-Kraftwerke

Ein eigenes kleines Mini-Kraftwerk für den Schulhof bauen? Und das fast ganz ohne klimaschädliches CO2? Beim ersten zdi-Hybridkraftwerk konnten sich Teams aus Schülerinnen und Schülern mit ihren Konzepten und Ideen für den Einsatz erneuerbarer Energien stark machen.

FabLab@school: Make – Learn – Share

Die Zukunftstechnologie 3D-Druck auch in den Schulen des Kreises Wesel zu integrieren – das ist das Ziel des Projektes „zdi-FabLab@school“. Dazu hat das zdi-Zentrum der Hochschule Rhein-Waal ein Konzept des Massachusetts Institute of Technology (MIT) adaptiert: das FabLab.

Biodiesel selbst gemacht – Energie- und Umwelttechnik an der Hochschule Ruhr West

Spätestens seit E10 sind Biokraftstoffe in aller Munde. Doch was ist eigentlich Biodiesel und wie wird er hergestellt und was hat altes Pommes-Fett damit zu tun?
Bei diesem Bottroper Projekt stellen die Schülerinnen und Schüler ihren eigenen Biodiesel (Fettsäuremethylester) her.

Voller Energie an der Welt von Morgen arbeiten

Bei der diesjährigen Kids Climate Conference vom 10. bis 12. Juni 2016 stand alles im Zeichen der Nachhaltigkeit. Zum zweiten Mal in Folge entwickelten 150 Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 14 Jahren im Park Hochsauerland ihre Visionen zum Schutz der Natur und Umwelt.

Schüler bauen solarbetriebenes Pedelec

Bei dem Bau eines alltagstauglichen Solar-Pedelec erhalten Schülerinnen und Schüler in Lemgo die Gelegenheit, sich im Rahmen ihrer Berufs- und Studienwahlorientierung mit den Themen Erneuerbare Energien, Elektromobilität und Nachhaltigkeit zu beschäftigen.

Alte Ölplattform wird Müllsammelroboter

Mit einer alten Ölplattform Kunststoff sammeln? Diese Idee hatten Samira Bergau, Tim Erpelding und Alexander Hauschopp aus Lünen. Sie sicherten sich damit einen Startplatz beim Weltfinale der World-Robot-Olympiad (WRO), das im November in Neu Delhi (Indien) stattfinden wird.

Hammer Energiewettbewerb

Seit 2014 führen die Hochschule Hamm-Lippstadt und das zdi-Zentrum Hamm gemeinsam die Hammer Energiewettbewerbe durch. Im Mittelpunkt stehen Regenerative Energien. Beim diesjährigen Motto „Energie durch Muskelkraft“ sollten Schülerinnen und Schüler Energie durch die eigene Muskelkraft erzeugen.

Spielerisch erneuerbare Energien erkunden – im EnergyLab Gelsenkirchen

Das Schülerlabor „EnergyLab“ im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, bietet Schülerinnen und Schülern viele praktische Experimentiermöglichkeiten in den Bereichen Klimaschutz und Erneuerbare Energien an.

Nanu nana, was wächst denn da? − Eine Kräuterspirale im Schulgarten

Eine Kräuterspirale im Schulgarten des Quirinus Gymnasiums Neuss beschert den Schülerinnen und Schülern nicht nur leckere Pausenbrote. Sie vermittelt ihnen ebenso anschaulich Kenntnisse im Garten- und Landschaftsbau.

Was macht eigentlich ein Umweltingenieur? – Die Labor-Rallye Umwelttechnik

Schülerinnen und Schüler, die sich für Umwelttechnik interessieren, können bei der Labor-Rallye „Umwelttechnik – Was ist das überhaupt?“ des zdi-Zentrums Kreis Steinfurt schon einmal Hochschul-Luft schnuppern. An der Fachhochschule Münster lernen sie in einem vierstündigen Kurs alles über Elektromobilität, Plankton im Tiggelsee und das Verhalten von Wasser.

Ein Zuhause für die Wildbiene im zdi-Netzwerk technik_mark

Wie können wir den Wildbienen in unserer Region einen Schutzraum bieten? Unter welchen Bedingungen nehmen die Honiglieferanten einen Schutzraum an? Das finden Schülerinnen und Schüler im Projekt „Die Wildbiene – Schutz und Förderung der regionalen Ansiedlung“ des zdi-Netzwerks technik_mark heraus.

Energieeffizientes Bauen im zdi-Netzwerk Aachen & Kreis Heinsberg

Von der Planung bis zur Konstruktion ein Modellhaus selbst erstellen und so alles über energieeffizientes Bauen lernen – im zdi-Netzwerk Aachen & Kreis Heinsberg ist das für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 möglich.

Die Energiekiste – Erneuerbare Energien einfach erklärt

Erneuerbare Energien zum Anfassen – die Energiekiste des zdi-Zentrums pro MINT GT macht’s möglich. Mit 27 verschiedenen Experimentierstationen lernen Schülerinnen und Schüler der vierten bis sechsten Klasse alles über Wind- und Sonnenenergie, Wasserkraft, Bioenergie und Erdwärme.

Gladbecker Sambia-AG: “Licht zum Lernen”

Miteinander leben – voneinander lernen – füreinander da sein“ unter diesem Motto bestehen seit 1986 Schulpartnerschaften zwischen der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule (IDG) in Gladbeck und Partnerschulen in Sambia: Den Austausch nutzen die Jugendlichen, um mit Jugendlichen vor Ort im südlichen Afrika Solaranlagen zu installieren.

Münster: Bildung für eine nachhaltige Entwicklung im MExLab ExperiMINTe

Der außerschulische Lernort MExLab ExperiMINTe der Universität Münster, ein aktiver Partner des zdi Zentrums m³ MINT | Münster | Münsterland sowie Kooperationspartner der WWF-Schülerakademie 2°Campus bietet für Kinder und Jugendliche ein reichhaltiges Angebot rund um das Thema Nachhaltigkeit.

Dortmunder KITZ.do: „Natürlich künstlich – Zukunft Kunststoffe“

Experimentieren mit Fasern, Klebern, Ölen, Lacken und Kunststoffen – im Dortmunder Schülerlabor erfahren Kinder und Jugendliche mehr über umweltfreundliche Materialien.

KITZ.do: Klima- und Bodenstation Big Tipi

Zusammenhänge zwischen Boden und Klima experimentell erleben – das können Kinder im Dortmunder Kinder- und Jugendtechnologiezentrum KITZ.do hautnah und mit allen Sinnen.

KITZ.do in Dortmund vermittelt Zukunft

Forschen, Experimentieren, die Natur entdecken – Das Angebot des Kinder- und Jugendtechnologiezentrums Dortmund, KITZ.do, vermittelt mit seinen vielfältigen MINT-Angeboten und Projekten umweltbewusstes und nachhaltiges Denken.

Schulmobiliar aus wiederverwendbaren Europaletten

Alte Transportpaletten aus Holz sind kein Abfall – das lernten Schülerinnen und Schüler des Archigymnasiums in Soest im Rahmen ihres Praxisprojekts. Sie nutzten die Paletten als wiederverwertbaren Grundbaustoff für ihre selbst kreierten Schulsitzbänke.

Strom vom Schuldach – Schüler bauen Windkraftanlage für MINT-Labor

Mit dem selbstgebauten Windrotor Strom für das schuleigene MINT-Labor produzieren – das ist durch ein Schulprojekt in der Realschule Lemgo möglich geworden. 12 Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufe entwickelten und bauten in Kooperation mit Unternehmen aus der Region eine Windkraftanlage.

Forschen im Grünen – Siegener mobiles Schülerlabor Chem-Trucking

Im Chem-Trucking-Projekt können Jugendliche Ökosysteme erforschen und umweltrelevanten Fragestellungen direkt in der Natur vor Ort nachgehen – möglich macht das ein zum mobilen Schülerlabor umfunktionierter Kleintransporter.

Gazebo − Technik für alle mit Ingenieure ohne Grenzen

In mehrwöchigen Workshops führen Mitglieder der Hilfsorganisation Ingenieure ohne Grenzen mit einer Schülergruppe aus Migrantinnen und Migranten sowie deutschen Jugendlichen ein technisches Projekt durch. Ziele sind die Begeisterung für Technik, aber auch die Stärkung interkultureller Kompetenzen.

Unterstützt und gefördert von:

Left Menu Icon