Definition, Aufgaben & Gründung

Was ist ein zdi-Schülerlabor?

Ein zdi-Schülerlabor ist ein außerschulischer Lernort in NRW, …

  • der eine experimentelle (Selbst-) Lernumgebung mit Laborcharakter anbietet
  • und über ein fachlich-inhaltlich und didaktisch besonders hochqualifiziertes Angebot im Bereich der MINT-Fächer verfügt.

  Das bedeutet:

  • Experimente sollen praktisch und mit nachvollziehbaren Ergebnissen durchgeführt werden. Die für wissenschaftliches Arbeiten entscheidenden „Ursache-Wirkungs-Beziehungen“ stehen vor der spektakulären Präsentation von Phänomenen.
  • Die Arbeiten sollen durchaus anspruchsvoll in der Umsetzung sein und einen „offenen“ Ausgang haben können, der auch das Risiko eines Scheiterns beinhalten kann.

  Ein zdi-Schülerlabor muss über eine Kooperationsvereinbarung mit (mind.) einem zdi-Netzwerk verfügen. Darüber hinaus sollte eine Kooperationsvereinbarung mit einer Hochschule oder einem Unternehmen, welches einen dualen Studiengang anbietet, angestrebt werden. Dabei unterstützt und berät die Hochschule das zdi-Schülerlabor insbesondere hinsichtlich geeigneter Angebote zur Berufs- und Studienorientierung von Schülerinnen und Schülern in den MINT-Fächern. Auch mobile MINT-Angebote können zdi-Schülerlabore sein.  

Das sind die Aufgaben eines zdi-Schülerlabors

Ein zdi-Schülerlabor bietet ein regelmäßiges MINT-Programm dauerhaft an. Auslastungsziel: 80 Nutzungstagen pro Jahr (also etwa zwei Tagen pro Woche bei 40 Nutzungswochen im Jahr). Die Angebote eines zdi-Schülerlabors sollen ausdrücklich Schnittstellen zum Regelunterricht in Schulen haben, diesen jedoch nicht ersetzen oder zwingend systematisch ergänzen. Mindestens 25% der zeitlichen Kapazitäten zur Förderung des weiblichen MINT-Nachwuchses sollte angestrebt werden. Neben reinen 1-Tages-Angeboten sind mehrtägige Kursprogramme wünschenswert. Angebote zur Lehrer / Lehrerinnenweiterbildung sind wünschenswert. Das Konzept eines zdi-Schülerlabors basiert auf Nachhaltigkeit.

  • Es existiert ein Finanzierungskonzept über mindestens fünf Jahre.
  • Die Finanzierung für mindestens zwei Jahre ist gesichert.
  • Das Personalkonzept trägt den Ansprüchen an ein hochwertiges Laborangebot Rechnung.

  Das Programm wird auf der Basis von systematischen Teilnehmerbefragungen regelmäßig evaluiert und weiterentwickelt.  

Zusammenarbeit mit zdi-Netzwerken und zdi-Geschäftsstelle

Ein zdi-Schülerlabor kooperiert mit den regionalen zdi-Netzwerken bei der Förderung des MINT-Nachwuchses in NRW. Dazu kann es in Zusammenarbeit mit regionalen zdi-Netzwerken an den Förderprogrammen der zdi-Geschäftsstelle teilnehmen. Ein zdi-Schülerlabor beteiligt sich an der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des zuständigen zdi-Netzwerks. Ein zdi-Schülerlabor beteiligt sich an den regelmäßig von der zdi-Geschäftsstelle organisierten Runden zum Erfahrungsaustausch sowie an den halbjährlich durchgeführten Datenerhebungen der zdi-Landesgeschäftsstelle (zdi-Monitoring).
LeLa_Logo.Mitglied.outlines

Unterstützt und gefördert von:

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

TREFFEN SIE EINE AUSWAHL UM FORTZUFAHREN

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Wir nutzen Google Analytics zur Erfassung der Besucher-Statistik und Verbesserung der Seite.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück