Startseite » Aktuelles » Ministerin gründet zdi-Zentrum Kreis Steinfurt

Ministerin gründet zdi-Zentrum Kreis Steinfurt

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat das zdi-Zentrum im Kreis Steinfurt eröffnet. „In diesem Verbund arbeiten über 50 Partner zusammen, um auch schon jüngere Kinder für Naturwissenschaften und Technik zu interessieren“, sagte Ministerin Svenja Schulze im Berufskolleg Rheine. „Wer früh für diese Themen begeistert wird, entscheidet sich später leichter für einen entsprechenden Beruf.“ Träger des neuen zdi-Zentrums ist die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt. Partner sind unter anderem die Kreishandwerkerschaft, die Fachhochschule Münster und die Agentur für Arbeit Rheine. Es gibt mittlerweile 39 regionale zdi-Netzwerke in Nordrhein-Westfalen.

Von der Kita bis zur Oberstufe reichen die Angebote des zdi-Zentrums im Kreis Steinfurt. Die Jüngeren werden dabei spielerisch an die MINT-Fächer herangeführt. Jugendliche ab der siebten Klasse können an Kursen zur Berufs- und Studienorientierung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik teilnehmen. Ein besonderes Projekt ist „Lernen durch Lehren“: Hier vermitteln Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Rheine Jüngeren ihr Wissen und ihre Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften.

Bildmaterial von der Eröffnungsveranstaltung finden Sie unter www.zdi-portal.de/kontakt_service/presse/

Schauen Sie sich auch den Fernsehbericht von Herein.TV an (hier klicken).

19. Juli, 2013 | 10:23
zdi | Zukunft durch Innovation

zdi | Zukunft durch Innovation