zdi-Akademie

Fortbildungen zur Qualitätssicherung – die zdi-Akademie

Die zdi-Akademie bietet regelmäßig Fortbildungsangebote für Mitarbeiter*innen in zdi-Netzwerken und zdi-Schülerlaboren an. Auf diese Weise sollen die zdi-Netzwerke unterstützt werden. Thematisch reicht das kostenlose Angebot von Seminaren zur Organisation eines zdi-Zentrums über Akquisetrainings bis hin zu Medienseminaren, in denen die Mitarbeiter*innen beispielsweise lernen, wie Facebook funktioniert. Organisiert werden die Seminare der zdi-Akademie von der zdi-Landesgeschäftsstelle. Sowohl Menschen aus der zdi-Community werden als Seminarleitung eingesetzt, als auch externe Expert*innen.

Um möglichst viele zdi-Koordinator*innen zu erreichen, werden einige Seminare mehrmals im Jahr an verschiedenen Standorten angeboten, viele inzwischen auch online.  Hier geht es zum Archiv.

Aktuelle Termine der zdi-Akademie

Fachspezifischer Online-Austausch TECHNIK

Termin: 11.02.2021 von 10:00 – 12:30 Uhr
Ort:
Zoom (kostenloses Download)

Vor einigen Monaten legte eine Umfrage unter zdi-Netzwerken und Schülerlaboren den Bedarf an fachspezifischen Austauschformaten offen. Diesem Wunsch nachkommend laden wir alle zdi-Akteur*innen mit einem Bezug zur Fachrichtung TECHNIK zu einem digitalen Treffen über ZOOM ein.

Im Zentrum des Austausches stehen die Vorstellung erfolgreicher Online-Kurse aus der zdi-Community sowie eine anschließende Diskussion bzw. ein Austausch von Erfahrungen. Teilnehmende werden hier die Gelegenheit haben zu sehen und zu hören, was bei der Konzeption von erfolgreichen Online-Kursen zu beachten ist und mit welchen Tricks und Kniffen Präsenzkurse zu Online-Kursen umgestaltet werden können.

Als Referentin wird Pia Benmoussa vom Schülerlabor RoboScope der RWTH Aachen einen Online-Kurs zum Thema EV3 vorstellen. Im Zentrum steht die Programmierung eines Simulators für LEGO Mindstorms Roboter. Desweiteren soll ein Ansatz für die Nutzung des humanoiden Roboters NAO mittels der Programmiersprache JAVA für Online-Kurse vorgestellt werden.

Daniela Hockmann, Koordinatorin des zdi-Netzwerks MINT4u an der Hochschule Ruhr West (Bottrop/Oberhausen) wird einen Anfängerkurs zum Thema „3D-CAD-Konstruktion“ mit dem Tool „TinkerCAD“ sowie den „Escape Room Technik“ vorstellen.

Als weitere Impulse werden die Online-Kurse „Carduino“ und „Flipperkasten“ der zdi-Netzwerke MINTRegio (Kreis Recklinghausen) und IST.Bochum präsentiert. Im ersten konstruieren SuS mit dem 3D-CAD-Tool onshape von ptc ein Auto mit Lenkung und Antrieb. Im zweiten wird ein Flipperkasten ebenfalls mit CAD-Technik online konstruiert, die Teile zentral gefertigt und den Teilnehmenden zur Montage zugeschickt. Dozenten sind Klaus Timborn und Tobias Linden.

Zielgruppe aller Kurse sind Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe.

Anmeldungen nimmt Johannes Böhmer per E-Mail oder telefonisch 0208-30004-12 entgegen. Anmeldeschluss ist der 10.02.2021. Die Einwahldaten werden rechtzeitig an alle Angemeldeten verschickt.

(Sollte Bedarf für einen zweiten Termin bestehen, können Themenvorschläge gerne eingereicht werden. )

Fachspezifischer Online-Austausch MATHEMATIK

Termin: 03.03.2021 von 10:00 – 12:00 Uhr
Ort:
Zoom (kostenloses Download)

Im Zentrum des Austausches stehen die Vorstellung erfolgreicher Online-Kurse aus der zdi-Community sowie eine anschließende Diskussion bzw. ein Austausch von Erfahrungen. Teilnehmende werden hier die Gelegenheit haben zu sehen und zu hören, was bei der Konzeption von erfolgreichen Online-Kursen zu beachten ist und mit welchen Tricks und Kniffen Präsenzkurse zu Online-Kursen umgestaltet werden können.

Helga Westerhuis von der Hochschule Ruhr West wird den Online-Kurs „Mathe mal anders“ vorstellen. Zielgruppe sind SuS der Klassen 7 und 8. Im Zentrum steht hierbei die niederschwellige Erschließung von geometrischen Konzepten mit Papier, Schere und Klebestoff und ohne Taschenrechner oder Formeln. SuS können durch eigenhändiges Falten von Papier zuhause mitmachen. Durch den einfachen Zugang werden Bezüge von Mathematik in Natur, Technik, Architektur, Kunst und Ingenieurswissenschaften verdeutlicht. Knobel- und Quizaufgaben ergänzen den Kurs, welcher auch Aspekte der Wahrscheinlichkeitsrechnung oder das Thema exponentielles Wachstum umfasst. Teile des Kurses können die Teilnehmenden direkt durch „hands-on“-Einheiten ausprobieren.

Der „Parkettierungskurs“ der Hochschule Ruhr West, präsentiert von Evelyn Schirmer, beschäftigt sich ebenfalls mit geometrischen Konstruktionen. Die SuS finden heraus, welche Muster, Formen und Elemente eine Ebene als Parkettierung abdecken können, ohne Verschnitt zu erzeugen. Mathematische Sachverhalte, Regeln und Verfahren, die beim Parkettieren eingehalten werden müssen, werden erarbeitet und praktisch umgesetzt. Der Kurs wird unterstützt durch Quiz-Elemente über WordPress und Moodle.

Sophia Wrede und Stefanie Schoenen vom Schülerlabor für Mathematik CAMMP der RWTH Aachen referieren über einen Online-Workshop, der SuS die Bedeutung von Mathematik anhand konkreter Beispiele aus ihrem Alltag verdeutlicht. Im Zentrum stehen Fragestellungen zu Themen wie Netflix, Google, GPS, MP3, Gesichtserkennung, autonomes Fahren oder Musikerkennung per App. Anhand dieser Beispiele wenden SuS das Prinzip der mathematischen Modellierung an und erfahren über seine grundlegende Bedeutung für Natur- und Ingenieurswissenschaften. Bezüge werden hergestellt zur Linearen Algebra, Analysis, analytischen Geometrie und zur Stochastik. SuS entwickeln so z.B. einen Lernalgorithmus, erarbeiten kreativ eigene mathematische Modelle, erstellen Animationen und entwickeln Clusteringsmethoden. Zielgruppe sind SuS der Klassen 9-13.

Anmeldungen nimmt Johannes Böhmer per E-Mail oder telefonisch 0208-30004-12 entgegen. Anmeldeschluss ist der 02.03.2021. Die Einwahldaten werden rechtzeitig an alle Angemeldeten verschickt.

Anmeldung

Anmelden können Sie sich zu den Seminaren bei Lara Luska (E-Mail schreiben, Telefon: 0211-75707-37) oder Nazan Aynur (E-Mail schreiben, Telefon: 0208-300043-26.

Kontakt

Lara Luska
0211 75707-37
E-Mail schreiben

Nazan Aynur
0208 30004-26
E-Mail schreiben

Unterstützt und gefördert von: